Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

30-Jähriger nach Autoaufbruch festgenommen und JVA zugeführt

von

Flensburg - Der Verdächtigte Flensburger, der bereits häufig in den Deliktsbereichen der Eigentums- und Drogenkriminalität auffällig war ist festgenommen worden. - Archivfoto: Thomsen

Am Donnerstag (09.09.21), um 00.33 Uhr, meldete ein aufmerksamer Anwohner telefonisch über den Polizeiruf 110 einen gegenwärtigen Einbruch in ein parkendes Auto in der Schreiberstraße. Er wurde zuvor auf laute, metallisch klirrende Geräusche aufmerksam. Der Zeuge beobachtete den Einbruch und die Fluchtrichtung des Täters und konnte diesen so gut beschreiben, dass es einer eingesetzten Streifenwagenbesatzung gelang, den beschriebenen Mann um 00.36 Uhr in der Voigtstraße anzutreffen. Der Tatverdächtige versuchte noch in Richtung Schulze-Delitzsch-Straße zu flüchten, konnte dann aber festgenommen werden. Es handelte sich um einen 30-jährigen Flensburger, der bereits häufig in den Deliktsbereichen der Eigentums- und Drogenkriminalität auffällig war. Es stellte sich heraus, dass ein offener Haftbefehl gegen den Mann vorlag. Er gab an, Drogen konsumiert zu haben. Außerdem ergab ein durchgeführter Atemalkoholtest einen Wert von 1,2 Promille. Der 30-Jährige wurde nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen der JVA zugeführt.


Zurück