Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

55-Jährige Frau schwer verletzt - Mit dem PKW frontal in Hauswand

von

Neumünster - Der PKW zog stark nach links, fuhr über den Gegenfahrstreifen frontal in eine Hauswand. - Symbolfoto: Thomsen

Am Freitagvormittag gegen 11.10 Uhr kam es zu einem schweren Verkehrsunfall in der Altonaer Straße Höhe Hausnummer 13, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde.

Die 55-Jährige Frau war alleine in ihrem Opel Zafira in der Altonaer Straße unterwegs, als sie plötzlich einen internistischen Notfall erlitt. Die Frau war gerade in Richtung stadtauswärts unterwegs, als sie plötzlich die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Der PKW zog stark nach links, fuhr über den Gegenfahrstreifen frontal in eine Hauswand. Es war an dem Unfall kein weiteres Fahrzeug beteiligt.

Durch den Aufprall ist am Haus ein Kellerfenster zerstört worden, ebenfalls wurde die Fassade beschädigt.

Beamte des 1. Polizeirevier Neumünster waren zuerst am Unfallort und leistete der Frau Erste Hilfe bis die Feuerwehr mit Rettungswagen und Notarztwagen vor Ort eintrafen.

Die Frau war ansprechbar, wurde im Anschluss durch den Rettungswagen schwerverletzt ins FEK Neumünster gebracht.

Zur Höhe des Sachschadens kann noch nichts gesagt werden.

Die Altonaer Straße musste während der Bergung des Opel in der Zeit von 11.15 Uhr bis 11.40 Uhr voll gesperrt werden, der Verkehr wurde abgeleitet. Ab 11.40 Uhr war der Verkehr Richtung stadtauswärts wieder freigegeben. Seit 12.20 Uhr ist die Altonaer Straße in beide Richtungen wieder frei befahrbar.


Zurück