Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Anhänger mit Gärsubstrat umgekippt: L21 voll gesperrt

von

Sterup - Der Container auf dem Anhänger mit einer Kapazität von 20 Kubikmetern war mit einer noch unbekannten Menge Gärsubstrat aus einer Biogasanlage beladen. - Fotos: Hentschel

Vermutlich nach einem Reifenschaden ist am Samstagnachmittag der Anhänger hinter einem Traktor auf der Strecke zwischen Bergholm und Sterup im Kreis Schleswig-Flensburg umgekippt. Aufgrund des geladenen Gärsubstrats wurde auch die Feuerwehr alarmiert.
Der Fahrer des Gespanns aus Traktor und Anhänger war nach ersten Erkenntnissen auf der Landesstraße 21 in Richtung Sterup unterwegs, als an dem Anhänger vermutlich ein Reifen platzte. In der Folge geriet der Anhänger mit einem darauf befindlichen Container ins Schlingern und kippte schließlich um, während die Zugmaschine auf der Fahrbahn stehen blieb. Der Traktorfahrer blieb unverletzt und konnte sein Fahrzeug noch selbst von dem umgekippten Anhänger abkoppeln und zur Seite fahren.
Der Container auf dem Anhänger mit einer Kapazität von 20 Kubikmetern war mit einer noch unbekannten Menge Gärsubstrat aus einer Biogasanlage beladen.
Teile der Ladung liefen nach dem Unfall aus - daher wurden sowohl die Freiwillige Feuerwehr Sterup als auch der Gefahrgut-Löschzug des Landkreises alarmiert.
Die Einsatzkräfte dichteten mehrere Gullischächte in der Umgebung des Unfallortes ab, um ein Einlaufen des Düngemittels in die Kanalisation zu verhindern.
Da aus dem Anhänger auch Hydrauliköl austrat, musste die Feuerwehr Ölbindemittel auf der Straße ausbringen.
Mit einem weiteren Fahrzeug wird derzeit die Ladung aus dem umgestürzten Anhänger umgepumpt.
Nach der Entleerung des Anhängers soll dieser wieder aufgerichtet und abgeschleppt werden.
Die Landesstraße bleibt daher vermutlich noch bis zum Abend voll gesperrt. Der Verkehr wird örtlich umgeleitet.


Zurück