Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Auto kippt nach Unfall auf die Seite

von

Schleswig - Zur Unfallursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen - Foto: Schmidtke
Ein Unfall hat am Dienstagabend in der Sperlingsgasse für einen großen Einsatz von Feuerwehr und Rettungsdienst gesorgt. Ein Mercedes kippte auf die Seite, nachdem er gegen einen Zaun gefahren war.
Der Unfall ereignete sich gegen 20.30 Uhr, als eine Autofahrerin mit ihrem Mercedes in der kleinen Straße zwischen Memeler Straße und Heisterweg unterwegs war. Aus bislang ungeklärten Gründen verlor die Frau die Kontrolle über das Auto und fuhr gegen einen Metallzaun am rechten Straßenrand. Dabei kippte die silberne A-Klasse um und blieb auf der Fahrerseite liegen.
Da sich die Frau und ein Mitfahrer noch im Auto befanden, alarmierte die Rettungsleitstelle nach einem Notruf von Zeugen neben Rettungswagen und Notarzt auch beide Löschzüge der Schleswiger Feuerwehr, um die Insassen zu befreien.
Diese konnten dann aber schnell und ohne schweres Gerät aus dem Wagen gerettet werden. Sie wurden vorsorglich zur Untersuchung in die Notaufnahme gebracht, erlitten nach ersten Erkenntnissen aber keine ernsthaften Verletzungen.
Der beschädigte Mercedes musste durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden. Zur Unfallursache konnte die Polizei noch keine Angaben machen.

Zurück