Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Auto landet auf Feld: Fahrer muss von Feuerwehr gerettet werden

von

Ausacker - Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt - Fotos: Thomsen

Bei einem Verkehrsunfall ist am Freitagmorgen ein Autofahrer auf der K90 schwer verletzt worden. Der Mann war geradeaus über eine Kreuzung gefahren und auf einem tieferliegenden Feld gelandet.

Nach ersten Erkenntnissen war der Mann mit seinem Nissan Micra auf der Kreisstraße von Hürup kommend in Richtung Satrup unterwegs. An der T-Kreuzung in Höhe Dammende fuhr er dann aber einfach geradeaus weiter. Der Wagen durchbrach eine Hecke und kam auf einem rund zwei Meter unterhalb der Straße liegenden Feld unsanft zum Stehen.

Unfallzeugen wählten den Notruf und sorgten so für eine Alarmierung von Polizei, Rettungsdienst und Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte befreiten den schwer verletzten Autofahrer schonend aus dem Wagen, in dem sie das Dach des Autos abtrennten.

Zudem mussten die Feuerwehrleute mit Leitern eine Brücke über den Graben errichten, um den Verletzten zum auf der Straße haltenden Rettungswagen zu bringen. Er wurde nach einer Erstversorgung mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht.

Die Ursache für den Unfall ist bisher unklar. Die Landesstraße 193 (Neue Straße) war im Bereich mit der K90 während der Arbeiten an der Unfallstelle halbseitig gesperrt.

Ein Abschleppwagen musste das total beschädigte Auto von dem Feld bergen und abtransportieren


Zurück