Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Autokran kommt von Straße ab und kippt in Graben - Strecke zwischen Glücksburg und Holnis voll gesperrt

von

Glücksburg - Beide Fahrer, vom Pkw und Kran, blieben bei dem Unfall unverletzt - Fotos: Thomsen
Aufgrund eines Unfalls mit einem Autokran ist die Kreisstraße zwischen Glücksburg und Holnis momentan voll gesperrt. Auch die Feuerwehr ist im Einsatz.
Gegen 10.30 Uhr war der Fahrer des großen Kranfahrzeuges auf der engen und kurvenreichen Kreisstraße 94 (Holnisstraße) von Holnis aus kommend in Richtung Glücksburg unterwegs. Aus noch ungeklärten Gründen kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei prallte er zudem gegen einen Baum, der dadurch auf die Fahrbahn stürzte.
Das schwere Kranfahrzeug sank im aufgeweichten Seitenstreifen ein und kippte zur Seite. Glücklicherweise stürzte der Kran aber nicht um, da mehrere massive Bäume das Fahrzeug abfingen.
Der Fahrer wurde bei dem Unfall nicht verletzt.
Momentan ist die Feuerwehr vor Ort im Einsatz, um den umgestürzten Baum zu beseitigen. Zudem prüfen die Einsatzkräfte, ob aus dem Kranfahrzeug Betriebsstoffe auslaufen.
Auch ein Lieferwagen, der ebenfalls zum Unfallzeitpunkt auf der Strecke unterwegs war, wurde durch den umstürzenden Baum am Dach beschädigt. Auch dessen Fahrer blieb aber unversehrt.
Für die Bergung des Kranes wird nun schweres Gerät angefordert.
Die Dauer der zu erwartenden Sperrung und der entstandene Sachschaden sind bislang unklar. Autofahrer, die in Richtung Holnis unterwegs sind, sollten bis zum Abschluss der Bergungsarbeiten über die Rüder Straße, Meiereistrasse und Bockholm ausweichen.

Zurück