Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

B201: Motorräder prallen zusammen

von

Tolk - Einer der beiden verletzten Motorradfahrern wurde mit dem Hubschrauber in die Klinik nach Kiel geflogen - Foto: Jasper Hentschel
Bei einem Unfall auf der B201 bei Tolk im Kreis Schleswig-Flensburg sind am Sonntagmittag zwei Motorradfahrer verletzt worden. Vermutlich übersah ein Motorradfahrer beim Auffahren auf die Bundesstraße 201 einem ihm Vorfahrtsberechtigten anderen Motorradfahrer wodurch es zur Kollision kam.
Der Unfall ereignete sich gegen 11 Uhr auf der B201. Nach ersten Erkenntnissen wollte eine Gruppe von Motorradfahrern von Tolk Richtung Taarstedt fahren
Beim über queren der Bundesstraße 201 übersah nach ersten Erkenntnissen ein Fahrer aus der Gruppe, einen anderen Vorfahrtsberechtigten Motorradfahrer der auf der B201 fuhr, teilte die Leitstelle Nord auf Nachfrage mit. Im Kreuzungsbereich kam es dann zur Kollision.
Durch die Wucht des Zusammenstoßes blieben die Maschinen auf der Bundestraße erheblich beschädigt liegen. Die anderen Motorradfahrer halfen beiden Verletzten sofort und setzen den Notruf ab. Neben zwei Rettungswagen der Rettungshubschrauber Christoph 42 ebenfalls zur Unfallstelle alarmiert.
Einer der Motorradfahrer wurde mit dem Hubschrauber ins Uniklinikum nach Kiel geflogen, der andere wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gefahren. Beide Unfallbeteiligten erlitten leichte Verletzungen, teilte die Leitstelle mit.
Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Die B201 war für rund 90 Minuten voll gesperrt.
 

Zurück