Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Brennender Akku in Scheune: Straße zwischen Steinfeld und Nottfeld gesperrt

von

Nottfeld -Die Feuerwehr musste nur noch Nachlöscharbeiten durchführen und kontrollierte die Scheune mit der Wärmebildkamera. Foto: Hentschel
Ein Feuer in einer als Werkstatt eingerichteten Scheune hat am späten Sonntagnachmittag für einen Einsatz der Feuerwehren Süderbrarup und Steinfeld gesorgt.
Ein Anwohner meldete gegen 16 Uhr das Feuer in dem Gebäude über den Notruf.
Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr und die Besatzung eines Rettungswagens wenige Minuten später eintrafen, hatte der Besitzer bereits eigene Löschversuche unternommen und den Brand weitgehend eingedämmt.
Nach ersten Erkenntnissen war ein Akku in einem Ladegerät in Brand geraten, dass auf einem Motorrad stand.
Die Feuerwehr musste nur noch Nachlöscharbeiten durchführen und kontrollierte die Scheune mit der Wärmebildkamera. Da dabei noch eine Hitzequelle gefunden wurde, räumten die Einsatzkräfte einen Teil der Scheune aus um ein Wiederaufflammen des Brandes zu verhindern.
Während der Löscharbeiten war die Strecke zwischen Steinfeld und Nottfeld in Höhe Meierhof für rund eine halbe Stunde voll gesperrt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist unklar.

Zurück