Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Einsatz in Schleswig: Wohnung vollständig ausgebrannt

von

Schleswig - Verletzt wurde bei dem Brand niemand - Foto: Schmidtke

Zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus musste die Schleswiger Feuerwehr am späten Montagabend ausrücken. Zunächst war nur eine Rauchentwicklung gemeldet worden - doch das Feuer breitete sich schnell aus.

Gegen 21.30 Uhr hatten Anwohner die Rauchentwicklung aus dem Haus in der Berliner Straße gemeldet. Offensichtlich war es in einer Wohnung im ersten Stock des Gebäudes aus noch ungeklärter Ursache zu einem Brand gekommen.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte hatten sich die Bewohner des Gebäudes schon ins Freie gerettet. Sie wurden während der Löscharbeiten von der Feuerwehr

betreut.

Nachdem die Feuerwehrleute bereits die Löscharbeiten begonnen hatten, breitete sich der Brand plötzlich aus und Flammen schlugen aus den Fenstern.

Zur Unterstützung wurde daher auch der Löschzug Friedrichsberg nachalarmiert.

Trotz der massiven Brandausbreitung gelang des den Rettern, das Feuer innerhalb kurzer Zeit unter Kontrolle zu bringen.

Um mögliche Glutnester aufzuspüren wurden auch Teile der Fassade und des Daches mit Hilfe der Drehleiter kontrolliert.

Trotz des schnellen Einsatzes der Feuerwehr brannte die Wohnung im ersten Stockwerk völlig aus. Die Brandursache und die Schadenshöhe sind noch nicht bekannt. Die Polizei hat die Ermittlungen noch am Abend aufgenommen. Verletzt wurde durch den Brand niemand.


Zurück