- Blaulicht -

Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Einsatzreiches Wochenende für die Polizei

von

Vier Alkoholfahrer auf einen Streich aus dem Verkehr gezogen

Flensburg, Kreis SL-FL (ots) - Am Wochenende (18.06./19.06.) konnten mehrere alkoholisierte Autofahrer aus dem Verkehr gezogen werden, ihre Tests lagen weit über einer Promille. 

Am Samstagmorgen (18.06.2016) fiel einem Zeugen ein Fahrer im Bereich Hafermarkt auf, der bei rot über die Ampel fuhr und anscheinend angeheitert war. Der betreffende Fahrer konnte kurz darauf von den Polizeibeamten an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Ein Test ergab bei dem 20jährigen Mann einen Wert von über 2,7 Promille. Ein Richter ordnete daraufhin eine Blutprobe an. Der Arzt entnahm dem jungen Mann zwei Blutproben, um nachvollziehen zu können, ob der Fahrer zusätzlich nach seiner Fahrt und vor dem Eintreffen der Polizei Alkohol getrunken hatte. 

 

In Sörup bemerkte eine Mitarbeiterin bei einem Kunden eine "Schnapsfahne" und informierte am Samstagnachmittag die Polizei.

Bevor diese eintraf stieg der Mann in sein Fahrzeug und fuhr davon.

Eine Kontrolle des 74jährigen Mannes ergab einen Wert von über 1,7 Promille. Auch hier wurden zwei Blutproben genommen, da ein Nachtrunk nicht ausgeschlossen werden konnte. 

  

Auf einen Wert von über 2,4 Promille kam eine 44jährige Frau am Abend. Mehrere Zeugen berichteten von einer Autofahrerin, die auf der

B199 in Richtung Wees mehrfach in den Gegenverkehr geriet und teilweise auf dem Grünstreifen unterwegs war. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die Fahrerin stoppen, bevor es zu einem Unfall kommen konnte. Ihr Audi hatte einen Unfallschaden, dessen Herkunft bisher noch nicht geklärt werden konnte. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt.

 

Ebenfalls einen Unfallschaden wies ein Fahrzeug bei der Kontrolle auf der B199 in Schafflund auf. Auch hier war eine Audi-Fahrerin alkoholisiert und pustete über 1,7 Promille. Laut ihr stamme der Schaden von einem Unfall, der am Flensburger Hafen geschehen sein soll. Angeblich hatte die Frau einen Zettel am beschädigten Pkw hinterlassen.

 

Von allen Fahrern wurde der Führerschein bis zu einer richterlichen Entscheidung beschlagnahmt.

Zeugen nach etlichen Pkw-Aufbrüchen am Wochenende gesucht

Flensburg, Glücksburg (ots) - Zu diversen Pkw-Aufbrüchen kam es am Wochenende im gesamten Flensburger Stadtgebiet und Glücksburg. Die Polizei sucht daher nach Zeugen. In sämtlichen Fällen wurden dabei die Seitenscheiben der Fahrzeuge eingeworfen, oftmals wurden von außen sichtbare Taschen oder andere persönliche Gegenstände entwendet. Betroffen waren unter anderem Pkw unterschiedlicher Hersteller, die in Solitüde, der Lise-Meitner-Straße, dem Saturnbogen, im Weidebogen, Adelbyer Kirchenweg, Am Fördeufer, in der Wilhelmstraße und der St.-Jürgen-Straße sowie der Mommsenstraße abgestellt waren. Zwei Fahrzeuge betraf dies auch am Strandweg in Glücksburg sowie der dortigen Straße Hundewald. 

   Zeugen und Hinweisgeber werden daher gebeten, sich bei der Polizei unter 0461-4840 zu melden. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang darum, keinerlei Sachen im Fahrzeug zu belassen. Auch der Kofferraum ist als "Tresor" völlig ungeeignet.

Räuber nach kurzer Flucht gestellt

Harrislee (ots) - Ein 38-jähriger erbeutete bei einem Raub am Sonntag (19.06.2016) Alkoholika und stellte sich nach intensiver Fahndung der Polizei. Gegen 16.25 Uhr wurde der Mann dabei beobachtet, wie er Alkohol in die mitgeführte Tasche steckte und das Geschäft in Harrislee verlassen wollte, ohne zu bezahlen. Zwei Mitarbeiter hielten ihn daraufhin auf und stellten ihn zur Rede. Dem Mann gelang jedoch die Flucht, indem er eine Mitarbeiterin schubste und Pfefferspray zückte. Dieses setzte er aber nicht ein, sondern flüchtete in einem VW Golf. Nach intensiver Fahndung und Kontaktaufnahme mit dem Fahrzeughalter des VW stellte sich der 38-jährige Mann schließlich selbst bei der Polizei. Das Pfefferspray wurde sichergestellt, der Mann erkennungsdienstlich behandelt.

Jugendliche werfen Flaschen ins Gleis: Einsatz der Bundespolizei

Tarp (ots) - Freitagabend wurde die Bundespolizei über eine Gruppe Jugendlicher informiert, die im Bahnhof Tarp Flaschen ins Gleis werfen sollen. Aufgrund einer möglichen Gefährdung wurde ein Langsamfahrbefehl für die Züge erteilt.

Die eingesetzte Streife konnte auch zwei Mädchen dort auf dem Bahnsteig in Tarp feststellen. Eine gab zu, eine Flasche ins Gleis geworfen zu haben.

Nach Personalienfeststellung, es handelte sich um zwei 17-jährige Jugendliche, wurden sie noch über die Gefahren im Bahnbereich belehrt.

Unfallflucht nach Kollision mit Rollerfahrerin

Tarp- Am Donnerstag (16.06.2016), gegen 10.36 Uhr, kam es in der Dorfstraße (L 247) in Tarp zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine Rollerfahrerin leicht verletzt wurde und der vermeintliche Unfallverursacher sich entfernte. Laut Zeugen fuhr ein schwarzer Pkw die Dorfstraße aus Richtung Eggebek kommend und bog nach links auf den dortigen Aldi-Parkplatz ab. Hierbei übersah der/die Fahrer/in eine entgegenkommende Rollerfahrerin.  Diese versuchte noch durch starkes Bremsen, den Zusammenstoß zu vermeiden. Hierdurch stürzte die 37-jährige jedoch und erlitt Hautabschürfungen sowie Hämatome. Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht um die Verletzte sondern fuhr über den Parkplatz in Richtung Klaus-Groth-Straße.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte bei der Polizeistation Tarp unter 04638-89410.

 

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück