Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Erneut Autos in Flammen: Brandstifter schlägt in der Neustadt zu

von

Flensburg - Insgesamt gehen mittlerweile 23 durch Feuer beschädigte Autos auf den oder die Täter - Fotos: Thomsen

Es ist kein Ende der Brandserie im Flensburger Stadtgebiet in Sicht, denn am frühen Donnerstagmorgen mussten die Einsatzkräfte erneut ausrücken. Im Abstand von nur wenigen Minuten gingen insgesamt drei Brandmeldungen ein.

Anwohner meldeten gegen 5.45 Uhr den ersten Brand in der Gartenstraße. Auf einem Parkplatz war ein kleiner Renault Twingo angezündet worden. Noch bevor das Feuer bemerkt wurde, breiteten sich die Flammen auf einen ebenfalls dort abgestellten VW Golf aus. Beide Autos erlitten einen Totalschaden.

Während der Löscharbeiten entdeckten die Feuerwehrleute dann einen weiteren Brand. Auf einem von der Neustadt aus zugänglichen Parkplatz war ebenfalls ein Auto in Brand gesteckt worden. Hier brannte ebenfalls ein VW Golf komplett aus.

Und noch während Berufs- und Freiwillige Feuerwehr mit den Löscharbeiten beschäftigt waren, ging der nächste Alarm ein. „Es kam zu einem Notruf vom Hafermarkt, wo Anwohner eine Rauchentwicklung im Gebäude meldeten“, erklärt Feuerwehr-Zugführer Simon Jasper. Einsatzort: Das Mehrfamilienhaus, in dem sich auch Fahrrad Petersen befindet. Dort war es in der Nacht zum 23.08. zu zwei Bränden gekommen. Sofort wurden die Drehleiter und die Freiwilligen Feuerwehren Tarup und Innenstadt an den Einsatzort geschickt. Dort konnten die Feuerwehrleute aber keinen Brand feststellen. Während die Feuerwehr zu diesem Zeitpunkt bereits an drei Orten im Einsatz war, schlug der Unbekannte erneut zu. Gegen 6.10 Uhr wurde ein weiterer Fahrzeugbrand gemeldet. Nur rund 200 Meter entfernt, auf einem Parkplatz am Galwik-Park, qualmte es aus einem Volvo XC90 mit schwedischen Kennzeichen.

Hier muss der Unbekannte gezündelt haben, als die Feuerwehr an den beiden anderen Einsatzorten noch vor Ort war und die ebenfalls alarmierte Polizei bereits Fahndungsmaßnahmen in der Umgebung eingeleitet hatte.

Auch der Volvo erlitt bei dem Feuer vermutlich einen Totalschaden.

Mit den neuerlichen Bränden erhöht sich die Zahl der seit Mitte Juli durch Brandstiftung beschädigte Fahrzeuge auf nunmehr 23. Einen Tatverdächtigen konnte die Polizei bislang nicht ermitteln.


Zurück