Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Feuerwehrfahrzeug stürzt auf Einsatzfahrt nach Kollision mit Auto um

von

Alle vier Beteiligten wurden nach einer Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert. - Fotos : Thomsen

Flensburg - Bei einem schweren Unfall mit einem Feuerwehrfahrzeug in der Flensburger Innenstadt sind am Freitagnachmittag insgesamt vier Menschen verletzt worden, davon zwei Feuerwehrleute.

Nach ersten Informationen war der Rüstwagen der Freiwilligen Feuerwehr Innenstadt zu einem Einsatz im Stadtgebiet, da die Berufsfeuerwehr bei einem anderen Einsatz eingebunden war.

Auf der B199 im Stadtgebiet kollidierte das Einsatzfahrzeug, das mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs gewesen sein soll, dann mit einem mit zwei Personen besetzten Ford.

Dadurch geriet der Rüstwagen ins Schlingern, überschlug sich und blieb auf der Seite liegen.

Der Fahrer des Feuerwehrautos konnte sich noch selbst aus dem Fahrzeug retten. Der Beifahrer war allerdings eingeklemmt und musste von seinen Kameraden aufwändig befreit werden.

Auch die beiden Insassen des Ford, bei denen es sich um eine Frau und ein Kind handeln soll, wurden bei dem Unfall verletzt.

Alle vier Beteiligten wurden nach einer Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr soll glücklicherweise bei keinem der Beteiligten bestehen.

Die B199 wurde im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt. Ein Sachverständiger soll den genauen Hergang des Unfalls klären.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück