Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Jübek: Ermittlungen nach Verdacht eines Tötungsdeliktes

von

Für das Opfer kam jede Hilfe zu Spät - sie verstarb vor Ort - Foto:foerde.news

Die Staatsanwaltschaft und die Bezirkskriminalinspektion Flensburg ermitteln wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes, das sich am Mittwochabend (31.07.19) gegen 19:40 Uhr in einem Haus in Jübek ereignet haben soll.

-Anzeige-

www.förde.news

Nach ersten Erkenntnissen der Mordkommission verstarb dort eine 25-jährige Frau in Folge von Gewalteinwirkung durch Messerstiche. Anwohner alarmierten die Polizei, nachdem sie Hilfeschreie aus dem Haus hörten. Sie konnten einen tatverdächtigen 62-jährigen Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und soll am heutigen Tage einem Haftrichter vorgeführt werden.

-Anzeige-

www.förde.news

Die genaue Todesursache soll durch eine Obduktion geklärt werden. Weitere Einzelheiten können zum jetzigen Zeitpunkt nicht veröffentlicht werden. Die Ermittlungen zum mutmaßlichen Tathergang dauern an.


www.förde.news

Nach ersten Erkenntnissen der Mordkommission verstarb dort eine 25-jährige Frau in Folge von Gewalteinwirkung durch Messerstiche. Anwohner alarmierten die Polizei, nachdem sie Hilfeschreie aus dem Haus hörten. Sie konnten einen tatverdächtigen 62-jährigen Mann bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Der Mann wurde vorläufig festgenommen und soll am heutigen Tage einem Haftrichter vorgeführt werden.

-Anzeige-

www.förde.news

Die genaue Todesursache soll durch eine Obduktion geklärt werden. Weitere Einzelheiten können zum jetzigen Zeitpunkt nicht veröffentlicht werden. Die Ermittlungen zum mutmaßlichen Tathergang dauern an.

-->

Zurück