Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Lastwagenfahrer weicht Hund aus und rutscht in Böschung

von

Harrislee - Um das Tier nicht zu überfahren, bremste er ab - und kam dabei nach rechts von der Straße ab. - Fotos: Iwersen
Nach einem Unfall mit einem Sattelzug muss der Ochsenweg zwischen den Kreuzungen Industrieweg und Westerstraße im Feierabendverkehr voll gesperrt werden. Für die Bergung ist ein großer Kran angefordert worden.
Der Fahrer des mit Fenstern beladenen Lastzuges war auf dem Ochsenweg in Richtung Dänemark unterwegs, als ihm nach eigenen Angaben plötzlich ein Hund vor das Fahrzeug lief. Um das Tier nicht zu überfahren, bremste er ab - und kam dabei nach rechts von der Straße ab.
In dem vom Regen aufgeweichten abschüssigen Grünstreifen bohrte sich das Fahrzeug tief in das Erdreich und blieb mit deutlicher Schräglage stehen.
Um sowohl die Sattelzugmaschine als auch den Auflieger bergen zu können, ist ein Abschleppunternehmen vor Ort. Um den Havaristen wieder auf die Straße zu bekommen, ist allerdings ein großer Autokran erforderlich.
Dieser soll in Kürze eintreffen. Der Ochsenweg wird während der Bergungsarbeiten für mehr als eine Stunde voll gesperrt werden müssen. In Fahrtrichtung Dänemark ist die Straße bereits jetzt gesperrt. Die Polizei leitet den Verkehr um.

Zurück