www.foerde.news

Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Linienbus in Flammen

von

Damp - Mit Löschwasser und Schaum gelang es den rund 25 Einsatzkräften, den Brand zu ersticken. Fotos: S. Röwekamp

Ein nahezu fabrikneuer Linienbus ist am Montag Vormittag in Damp in Flammen aufgegangen. Der Fahrer blieb unverletzt, Fahrgäste befanden sich nicht im Bus.

Nach ersten Erkenntnissen hatte der Fahrer seinen Linienbus des Herstellers MAN gegen 10.20 Uhr auf dem ZOB Vogelsang-Grünholz unweit der B203 abgestellt und seine Pause angetreten. Wenig später bemerkte der Fahrer eine Rauchentwicklung aus dem Motorraum und alarmierte die Feuerwehr.

Als die alarmierten Wehren Damp-Dorotheental und Waabs an der Brandstelle unweit der B203 eintrafen, brannte der Bus bereits in voller Ausdehnung. Mit Löschwasser und Schaum gelang es den rund 25 Einsatzkräften, den Brand zu ersticken.

Der Linienbus brannte jedoch vollständig aus. Da Schaum und Löschwasser kontaminiert sind, müssen diese nach Angaben von Gemeindewehrführer Nis Juhl von einer Spezialfirma entsorgt werden. Dem Eigentümer des ausgebrannten Buswracks hat die Feuerwehr geraten, dieses noch einige Stunden dort stehen zu lassen, damit die Feuerwehr möglicherweise aufflammende Glutnester schnell löschen kann.


Zurück