Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Mit Mähdrescher zusammengeprallt: Motorradfahrer schwer verletzt

von

Sörup - Das Motorrad wurde bis unter den Mähdrescher geschleudert. - Fotos: Jasper Hentschel

Bei einem schweren Verkehrsunfall mit einem Erntefahrzeug ist am Mittwochabend ein Motorradfahrer auf der L21 (Kappelner Straße) schwer verletzt worden. Der Mann war mit seiner Maschine in einen entgegenkommenden Mähdrescher geprallt.
Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der Mähdrescher am Abend gegen 20 Uhr auf der Landesstraße aus Richtung Dingholz kommend in Richtung Hardesby unterwegs. Da die Straße dort sehr schmal und kurvenreich ist, begleitete ein Vorausfahrzeug den Mähdrescher zur Absicherung.
Im Bereich einer Kurve kam der Erntemaschine dann ein Motorrad entgegen, dass in Richtung Dingholz unterwegs war. Der Fahrer des Vorausfahrzeuges versuchte noch, den Biker mittels Lichtsignalen zu warnen und informierte über Funk auch den Mähdrescherfahrer über das entgegenkommende Zweirad - doch obwohl der Fahrer das große Erntefahrzeug an den rechten Fahrbahnrand steuerte, kam es zum Zusammenstoß mit dem Motorrad.
Der Mann prallte mit seiner Maschine in die Front der Arbeitsmaschine und stürzte. Er blieb schwer verletzt am Boden liegen und wurde von Ersthelfern versorgt, die auch den Notruf absetzen. Das Motorrad wurde bis unter den Mähdrescher geschleudert.
Durch die Besatzung eines Rettungswagens und den mit dem Rettungshubschrauber Christoph Europa 5 eingeflogenen Notarzt wurde der Verunfallte vor Ort versorgt und anschließend mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert. Nach ersten Informationen soll er schwere, aber nicht lebensbedrohliche Verletzungen erlitten haben.
Der Fahrer des Mähdreschers blieb bei dem Unfall unverletzt.
Die Landesstraße 21 war im Bereich der Unfallstelle für die Zeit der Unfallaufnahme voll gesperrt.


Zurück