Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Mysteriöser Rauch am Fenster löst Feuerwehreinsatz aus

von

Flensburg - Eine Anwohnerin aus dem vierten Stock hatte die Retter alarmiert, nachdem sie gegen 8.45 Uhr vor ihrem Fenster eine deutliche Rauchentwicklung emporstiegen sah. - Foto: Thomsen

Großeinsatz am Montagmorgen auf der Westlichen Höhe: Der Löschzug der Berufsfeuerwehr, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei rückten zu einem Wohnhaus im Timm-Kröger-Weg aus. Doch die Feuerwehr stand vor Ort vor einem Rätsel, denn einen Brand konnte sie nicht finden.

Eine Anwohnerin aus dem vierten Stock hatte die Retter alarmiert, nachdem sie gegen 8.45 Uhr vor ihrem Fenster eine deutliche Rauchentwicklung emporstiegen sah. Sie vermutete angesichts der ungewöhnlichen Beobachtung einen Brand.

Doch den konnte die Berufsfeuerwehr trotz intensiver Absuche des Gebäudes und der Wohnungen nicht finden. Zur Sicherheit wurde auch die Drehleiter ausgefahren und vom Korb des Spezialgerätes aus Wohnungen und Balkone in dem Bereich kontrolliert.

Doch auch dort ließ sich kein Feuer finden. Nach einer Befragung der Anwohner konnten die Einsatzkräfte zumindest eine vermutliche Ursache für die Qualmwolke finden: Ein Mann aus dem Erdgeschoss gab an, am Fenster unterhalb der Wohnung der Anruferin eine Zigarre geraucht zu haben. Ob dies die tatsächliche Ursache für die Rauchentwicklung war bleibt aber unklar. Die Einsatzkräfte konnten nach rund einer halben Stunde wieder vom Ort des Geschehens abrücken.


Zurück