Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Neue Bushaltestelle im Schleibogen zerstört

von

Flensburg: Vorerst ist das als Wetterschutz installierte Wartehäuschen nicht mehr nutzbar - Foto: Heiko Thomsen
Nachdem am Wochenende gleich mehrere Bushaltestellen zwischen Flensburg und Niebüll zum Opfer von Vandalen wurden, hat es nun die Bushaltestelle „Travestrasse“ im Schleibogen erwischt.
Vermutlich in der Nacht zu Dienstag haben einer oder mehrere Unbekannte ihr Unwesen an der erst vor vier Wochen erneuerten und behindertengerecht umgestalteten Haltestelle der Linie 5 getrieben.
Es wurden zwei der großen Glasscheiben an dem Wartehäuschen komplett zerstört.
Die über und über mit Glassplittern übersäte Bushaltestelle war am Vormittag mit rot-weissem Flatterband abgesperrt. Vorerst ist das als Wetterschutz installierte Wartehäuschen nicht mehr nutzbar.

Zurück