Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Ölfilm rund um die „Kimik“: Feuerwehreinsatz am Harniskai

von

Flensburg - Ob das Öl von der KIMIK kommt ist ungewiss - Fotos: Thomsen

Flensburg - Eine Ölverschmutzung auf der Förde hat am späten Mittwochabend für einen Einsatz der Berufsfeuerwehr an der Hafen-Ostseite gesorgt. Rund um ein ehemaliges Polizeiboot hatten Passanten einen Dieselfilm auf dem Wasser bemerkt.

Beim Eintreffen der Feuerwehr erstreckte sich der schimmernde Teppich auf dem Wasser auf einer Fläche von rund fünf Quadratmetern rund um die dort liegende „Kimik".

Da der Besitzer des ehemaligen dänischen Polizeibootes zunächst nicht vor Ort war, betraten die Einsatzkräfte das Schiff, um nach der Ursache zu forschen - feststellen konnten sie auf dem knapp 23 Meter langen Boot aber zunächst nicht.

Daher entschied sich die Feuerwehr nach Absprache mit der Wasserschutzpolizei, eine Öl-Saugsperre rund um das knapp 60 Jahre alte Schiff zu legen. Diese soll eine weitere Ausbreitung verhindern und den ausgetretenen Diesel aufnehmen.

Während des Einsatzes traf dann auch der Besitzer der „Kimik“ an seinem Schiff ein. Er berichtete, dass er die Verschmutzung bereits am Mittag gesehen haben will, aber nicht davon ausgeht, dass diese von seinem Boot ausgeht. Die Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.


Zurück