Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Polizisten retten Mann aus dem Hafenbecken

von

Flensburg - Warum er von seinem Boot, auf dem er dauerhaft leben soll, ins Wasser fiel ist bislang unklar. - Fotos: Thomsen
Einen Einsatz von Feuerwehr, Rettungsdienst und DLRG hat am Montagabend ein Mann ausgelöst, der im Bereich der Hafenspitze von einem Segelboot in das Wasser gefallen war.
Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr retteten Polizeibeamte den Mann an Land.
Passanten hatten gegen 17.30 Uhr den Notruf gewählt, als sie den älteren Mann im Wasser bemerkt hatten.
Die Rettungsleitstelle alarmierte daraufhin den Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie die DLRG, Rettungswagen und Notarzt sowie die Polizei an den Einsatzort an der Hafenspitze.
Die zuerst am Unglücksort eintreffenden Polizisten konnten den Mann, der sich nach ersten Erkenntnissen schon rund eine Viertelstunde in dem zehn Grad kalten Wasser befunden haben soll, wieder an Land ziehen.
Er wurde nach seiner Rettung sofort in den Rettungswagen gebracht und dort versorgt. Mit einer Unterkühlung wurde er anschließend in die Notaufnahme eingeliefert.
Warum er von seinem Boot, auf dem er dauerhaft leben soll, ins Wasser fiel ist bislang unklar.

Zurück