Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Raub auf Tankstelle in der Fördestraße - Zeugen gesucht

von

Flensburg: Eine Nahbereichsfahndung durch mehrere Streifenwagen nach den flüchtigen Tätern verlief negativ - Symbolbild: Thomsen

Am Donnerstagabend (31.03.22), um 21.57 Uhr, betraten zwei bislang unbekannte Männer den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Fördestraße. Unter Vorhalt einer Schusswaffe forderten die Männer die Angestellte auf, die Kassen zu öffnen, aus denen anschließend das Bargeld entnommen wurde. Im Anschluss flüchteten die Täter in Richtung Kleine Lücke. Sie werden wie folgt beschrieben:

1.Täter:

-ca. 175-180 cm groß und kräftig -ca. 20-30 Jahre alt -helle Hautfarbe Bekleidung: -blauer Hoodie -hellgraue Hose -schwarze Turnschuhe -schwarze Sturmhaube und schwarz/weiße Handschuhe Der Mann sprach deutsch ohne Aktzent.

2.Täter:

-ca. 175-180 cm groß und schlank -ca. 20-30 Jahre alt -helle Hautfarbe Bekleidung: -dunkler Hoodie -hellgraue Jeanshose -schwarze Turnschuhe mit weißer Sohle -weiße Maske -Einweghandschuhe

Die Angestellte rief gleich nach der Tat die Polizei. Eine Nahbereichsfahndung durch mehrere Streifenwagen nach den flüchtigen Tätern verlief negativ. Die Ermittlungen wurden noch am Abend aufgenommen. Das Kommissariat 7 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg bittet Zeugen und Hinweisgeber um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 0461-4840. Vielen Dank!


Zurück