Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Rauch im Treppenhaus: Nächtlicher Feuerwehreinsatz am Hafermarkt

von

Flensburg - Was genau gebrannt hat ist unklar - Fotos: Thomsen

Für die Bewohner eines Mehrfamilienhauses am Hafermarkt verlief die Nacht zum Montag alles andere als ruhig: Weil es im Treppenhaus zu einem Brand gekommen war, musste die Feuerwehr anrücken.

Gegen 2.45 Uhr am frühen Montagmorgen hatten die Anwohner plötzlich Brandrauch im Treppenhaus wahrgenommen und die Feuerwehr alarmiert.

Zunächst war das genaue Ausmaß des Feuers unklar - ebenso wie die Frage, ob Menschen in dem Haus durch den Brand der Fluchtweg abgeschnitten sein könnte. Daher wurden der Löschzug der Berufsfeuerwehr, mehrere Rettungswagen, der Notarzt sowie die Freiwillige Feuerwehr Tarup an den Brandort alarmiert.

Als die Berufsfeuerwehr wenige Minuten später eintraf, brannte es im Eingangsbereich des Hauses. Dort war aus noch ungeklärter Ursache abgestellter Unrat in Brand geraten.

Mit Wasser aus dem Tank eines Löschfahrzeuges konnten die Einsatzkräfte den Brand innerhalb weniger Minuten bekämpfen. Durch die Hitze war allerdings eine Glasscheibe neben der Tür bereits geschmolzen - und auch die Haustür selbst wurde in Mitleidenschaft gezogen.

Durch den schnellen Einsatz konnte eine weitere Ausbreitung des Feuers verhindert werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Ursache des Feuers aufgenommen.

Unklar ist bislang noch, welche Gegenstände im Eingang abgestellt waren - diese schmolzen durch die Hitze zu einem undefinierbaren schwarzen Klumpen.


Zurück