www.foerde.news

Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Schneefall und Sturm sorgen weiter für Behinderungen: Auto prallt gegen Baum

von

Handewitt - In Höhe Handewitt-Busch geriet sein Auto dann auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schlingern, überquerte die Gegenspur und prallte gegen einen Baum. Foto: Iwersen

Schneefall, Sturm und Schneeverwehungen haben auch in der Nacht zum Sonntag für Verkehrsbehinderungen rund um Flensburg gesorgt. Und obwohl die Räumdienste nahezu die ganze Nacht hindurch mit Räumschild und Streusalz im Einsatz waren, waren die Straßen stellenweise spiegelglatt. Nachdem es gegen Mitternacht erneut zu schneien begonnen hatte, kam auf der Landesstraße 96 zwischen Handewitt und Hüllerup ein Autofahrer ins Schleudern und krachte gegen einen Baum.


Der Mann war gegen 0.30 Uhr mit seinem Opel Corsa in Richtung Hüllerup unterwegs. In Höhe Handewitt-Busch geriet sein Auto dann auf der schneeglatten Fahrbahn ins Schlingern, überquerte die Gegenspur und prallte gegen einen Baum. Glücklicherweise geschah der Aufprall nur mit geringer Geschwindigkeit, sodass der Fahrer nur leichte Blessuren erlitt. Er wurde mit einem Rettungswagen zur genaueren Untersuchung in die Notaufnahme eingeliefert.
Ein Abschleppunternehmen musste den total beschädigten Opel bergen und abtransportieren.
Die Straße war während der Rettungs- und Bergungsarbeiten halbseitig gesperrt.


Zurück