Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Schwerer Auffahrunfall auf der L16 – Zwei leicht verletzte

von

Harrislee - Ersten Erkenntnissen der Polizei soll der Fahrer des Mercedes unter Alkoholeinfluss gestanden haben - Fotos:Thomsen

Am Mittwochmorgen, gegen 4:20 Uhr, hat sich auf der Harrisleer Umgehung (L16) ein schwerer Auffahrunfall ereignet. Ein Mercedesfahrer ist mit großer Wucht in das Heck eines stehenden Kia gefahren.

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei stand der Kia Sorento auf dem Seitenstreifen in Fahrtrichtung Flensburg auf der Harrisleer Umgehung (L16). Ein Fahrer einer Mercedes C Klasse kommend vom Ochsenweg ist mit großer Wucht ins Heck des stehenden Kia geprallt, so dass dieser auf die Gegenfahrbahn schoss und mit der Front gegen die Leitblanke knallte.

Mehrere Rettungsfahrzeuge und die Feuerwehr aus Harrislee wurde zur Einsatzstelle alarmiert.

Die Leitstelle Harrislee hat ebenfalls eine Rundfunkdurchsage veranlasst.

Betriebsstoffe wie Öle und Kraftstoffe waren massiv ausgelaufen und mussten von der Feuerwehr gebunden werden.

Sowohl der Mercedesfahrer, sowie der Kia wurden nach ersten Erkenntnissen der Polizei bei dem Unfall nur leicht verletzt, wurden jedoch zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

Wie ein Sprecher der Leitstelle Harrislee unserer Redaktion auf Nachfrage mitteilte, stand der Fahrer des Mercedes vermutlich unter Alkoholeinfluss. Bei ihm wurde eine Blutprobe angeordnet.

Die Polizei veranlasste die Bergung und den Abtransport der totalbeschädigten Unfallfahrzeuge.

Gegen sechs Uhr konnte der Verkehr einseitig an der Einsatzstelle vorbei geleitet werden. Die Vollsperrung zwischen dem Pattburger Bogen und dem Ochsenweg wurde gegen 7 Uhr komplett aufgehoben


Zurück