Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Starkregen setzt Straßen unter Wasser

von

Flensburg - Kurzer Regenschauer lässt die Neustadt absaufen - Fotos: Thomsen

Eine aus Richtung Westen hereinziehende Gewitterzelle hat am Samstagabend die Neustadt unter Wasser gesetzt.

Gegen 19 Uhr zog das Gewitter vor allem über den Norden der Stadt - und hatte neben Donnergrollen auch einiges an Niederschlag im Gepäck.

Kurz zuvor hatte der Deutsche Wetterdienst vor dem Gewitter in Verbindung mit Sturmböen und Starkregen mit 20 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit gewarnt.

In der Neustadt reichten die Regenmengen aus, um die gesamte Straße mehrere Zentimeter hoch unter Wasser zu setzen.

Autos und Linienbusse mussten sich ihren Weg durch die Wassermassen bahnen.

Doch genau so schnell wie das Gewitter gekommen war, verschwand es auch wieder - bereits kurze Zeit später schien wieder die Sonne.


Zurück