Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Turnhalle der Klaus Groth-Schule in Neumünster brennt nieder

von

Neumünster - Der Feuer brach zuerst in einem Müllcontainer aus - Brandstiftung nicht ausgschlossen - Fotos: Neumünster TV

Am 18. Mai 2021 gegen 22.00 Uhr meldeten erste Anwohner bei der Leitstelle Mitte, dass in der Parkstraße ein Feuer an den Müllcontainern der Klaus Groth-Schule in Neumünster ausgebrochen ist.

Als der erste Streifenwagen des 1. Polizeireviers Neumünster in der Parkstraße eintraf, brannte bereits der Überstand für Müllcontainer auf dem Gelände der Schule. Neben dem sich die Turnhalle der Schule befindet. Nachdem der Überstand in Vollbrand stand, suchte sich das Feuer seinen Weg nach Nahrung und griff schließlich auf die Turnhalle über. Welche bis auf die Grundmauern niederbrannte. Durch die starke Rauchentwicklung, die teils Kilometer weit zu sehen war, wurden die umliegenden Straßen gesperrt und die Bewohner gebeten Fenster und Türen zu schließen.

Die Berufsfeuerwehr Neumünster sowie die freiwilligen Feuerwehren Mitte und zwei aus Tungendorf konnten ein übergreifen auf das Schulgebäude verhindern.

Gegen 0:35 Uhr war das Feuer unter Kontrolle. Es waren rund 100 Einsatzkräfte vor Ort

"Es entstand ein Sachschaden im mittleren zweistelligen Millionenbetrag, die Lösch- und Aufräumarbeiten dauern derzeit noch an." teilte der Pressesprecher der Polizei Sönke Petersen mit

Eine Brandursache ist derzeit noch nicht bekannt, die Kriminalpolizei Neumünster hat die Ermittlungen aufgenommen. Ersten Ermittlungen zufolge ist eine Brandstiftung nicht ausgeschlossen.


Zurück