Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Überwachungskamera-Bilder veröffentlicht: Polizei sucht nach Elektronikmarkt-Räuber in Schleswig

von

Die Aufnahmen zeigen einen Tatverdächtigen kurz vor dem Überfall auf dem Parkplatz des Marktes und während der Tat im Geschäft. - Fotos: Hentschel/Polizeidirektion Flensburg

Im Rahmen der Ermittlungen zum Raubüberfall auf einen Elektronikmarkt im Gewerbegebiet St. Jürgen, Schleswig, am vergangenen Dienstag (21.03.2023) hat die Polizei nun Bilder einer Überwachungskamera veröffentlicht. Die Aufnahmen zeigen einen Tatverdächtigen kurz vor dem Überfall auf dem Parkplatz des Marktes und während der Tat im Geschäft.

Laut Polizei wird der Verdächtige wie folgt beschrieben:

  • Alter: ca. 18-25 Jahre
  • Körperbau: kräftig, ca. 170 cm groß
  • Teint: leicht dunkel
  • Sprache: leichter ausländischer Akzent
  • Vermutlich mit einer Sturmhaube maskiert
  • Kleidung: graue Kapuzenjacke mit drei Streifen an den Unterärmeln

Der unbekannte Täter betrat gegen 17:55 Uhr das Geschäft und erbeutete unter Vorhalt einer Waffe einen vierstelligen Geldbetrag. Das betroffene Unternehmen hat für Hinweise, die zur beweiskräftigen Ermittlung des Tatverdächtigen führen, eine Belohnung von 500 Euro ausgesetzt.

Personen, die sachdienliche Hinweise zur Identität oder zum Aufenthaltsort des Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Schleswig unter der Telefonnummer 04621 - 84 0 in Verbindung zu setzen.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück