Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Unfall bei Schneeglätte: Mutter und Baby bleiben unverletzt

von

Jerrishoe - Der Wagen dreht sich, fuhr in den Graben und kippte auf die Seite.- Foto: Iwersen

Einen äußerst wachsamen Schutzengel hatten eine Frau und ihr wenige Monate altes Kind bei einem Unfall zwischen Jerrishoe und Barderup - denn obwohl ihr Fahrzeug umstürzte, blieben beide unverletzt.

Die Frau war mit dem Kleinbus von Tarp kommend in Richtung Barderup unterwegs, als das Fahrzeug auf der durch den Schneefall glatten Straße ins Rutschen geriet. Der Wagen dreht sich, fuhr in den Graben und kippte auf die Seite.

Da die Frau sich und ihr Kind zunächst nicht befreien konnte, wurden neben einem Rettungswagen auch die Freiwilligen Feuerwehren Jerrishoe, Tarp und Wanderup alarmiert. „Bei unserem Eintreffen waren Mutter und Kind aber schon befreit und wohlauf“, zeigt sich Einsatzleiter Jarne Boelk von der Freiwilligen Feuerwehr Jerrishoe erleichtert.

Bei einem gründlichen Check im Rettungswagen konnten keine Verletzungen festgestellt werden, sodass der Vater beide kurz darauf wieder in die Arme schließen konnte.

Mit Muskelkraft stellten die Feuerwehrleute das verunfallte, aber nur leicht beschädigte Fahrzeug wieder auf die Räder und zogen es mit einem Feuerwehrfahrzeug aus dem Graben.

Während der Arbeiten an der Unfallstelle war die Kreisstraße für rund eine Stunde voll gesperrt.


Zurück