Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Unfall: Fahrradfahrer wird von Autofahrer übersehen

von

Flensburg - Der Radfahrer konnte nicht mehr ausweichen und fiel gegen das Heck des PKW - Symbolfoto: Thomsen

Am Donnerstagmorgen (04.11.21), gegen 07.45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall an der Kreuzung Husumer Straße/Zur Bleiche.

Ein 53-jähriger Radfahrer befuhr aus Flensburg-Weiche kommend die Husumer Straße in Richtung Flensburger Innenstadt. An der Ampel "Zur Bleiche" fuhr er auf der Fahrbahn, um diese bei Grünlicht zu überqueren. Zeitgleich befuhr ein Autofahrer die Husumer Straße aus Weiche kommend und wollte ebenfalls bei Grünlicht nach rechts in die Straße "Zur Bleiche" einbiegen. Dabei übersah er offenbar den Radfahrer, stoppte dann aber sein Fahrzeug. Der Radfahrer konnte nicht mehr ausweichen und fiel gegen das Heck des PKW. Der Autofahrer stieg sofort aus. Da der Radfahrer, offensichtlich unter Schock stehend, keine Schmerzen verspürte und man auch weder einen Schaden am PKW noch am Rad feststellen konnte, setzten beide Unfallbeteiligten im Einverständnis beider Seiten ihren Weg fort. Der Radfahrer stellte dann fest, dass die Federgabel seines Fahrrades durch den Unfall verschoben war. Außerdem verspürte er, nachdem der Schock nachließ, Schmerzen in der rechten Schulter und am Rücken. Der Verkehrsermittlungsdienst des 1. Polizeirevieres hat die Ermittlungen dieses Unfalls aufgenommen und bittet den Autofahrer um Kontaktaufnahme unter der Rufnummer 0461-4840. Der Mann war ca. 25 Jahre alt, schlank, hatte blondes, kurzes Haar und trug eine Brille. Bei dem Fahrzeug handelte es sich um einen schwarzen PKW.


Zurück