Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Wohnung nach Feuer auf Treppe unbewohnbar

von

Flensburg - Da die Wohnung leer Stand - wurde niemand verletzt - Fotos: Thomsen
Eine Rauchentwicklung aus den Fenstern einer Wohnung in einem Hinterhaus in der Großen Straße hat in der Nacht zum Sonntag für einen Feuerwehreinsatz in der Innenstadt gesorgt.
Gegen drei Uhr am Morgen entdeckten Anwohner den aus den Fenstern quellenden Rauch und schlugen Alarm.
Innerhalb weniger Minuten waren Berufs- und Freiwillige Feuerwehr sowie ein Rettungswagen vor Ort.
Zwei Mieter anderer Wohnungen hatten sich bereits selbst ins Freie begeben.
Die Einsatzkräfte brachen die Tür zu der Wohnung, die über einen eigenen Treppeneingang verfügt, auf - und standen direkt vor dem Brandherd, der sich auf der hölzernen Treppe befand. Unter Atemschutz löschten die Feuerwehrleute den Brand auf den hölzernen Treppenstufen ab und durchsuchten anschließend die verqualmte Wohnung. Dort befanden sich aber keine Personen - der oder die Mieter waren bei Ausbruch des Brandes nicht zu Hause.
Um den Brand komplett ablöschen zu können, mussten auch Teile der Treppe demontiert werden.
Durch die erhebliche Rauchentwicklung, die in die Wohnung gezogen ist, sind die Räume nach Einschätzung der Feuerwehr nicht mehr bewohnbar.
Was das Feuer auf der Treppe ausgelöst hat ist bislang unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Zurück