Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Zwei Brandalarme gleichzeitig: Einsatzreicher Abend für die Rettungskräfte

von

Flensburg - Verletzt wurde bei dem Brand niemand - Foto: Thomsen
Zu gleich zwei Brandeinsätzen mussten Berufs- und Frewillige Feuerwehr sowie Rettungsdienst und Polizei am Abend ausrücken. Sowohl am Niedermai als auch in einem Seniorenheim am Marrensdamm wurden Feuer gemeldet.
Der erste Alarm ging um 20.12 Uhr über den Notruf ein. Anwohner meldeten ein Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses am Niedermai.
Da sich noch Personen in dem Gebäude befinden sollten, rückten neben Löschzug, Freiwilliger Feuerwehr und Rettungsdienst auch der Notarzt aus.
Da die Feuerwache nur wenige hundert Meter vom Brandort liegt, waren die Retter sehr schnell vor Ort. In einer Wohnung im Erdgeschoss konnten sie die Ursache für die Rauchentwicklung finden: Dort war einem Mieter das Abendessen auf dem Herd angebrannt.
Die Feuerwehr lüftete die Wohnung und schaltete den Herd aus. Ein größerer Schaden soll in der Wohnung nicht entstanden sein.
Noch während die Einsatzkräfte am Niedermai vor Ort waren, ging um 20.17 Uhr ein weiterer Alarm ein: In einem Seniorenheim am Marrensdamm hatte die automatische Brandmeldeanlage Alarm geschlagen.
Sofort machte sich ein Teil des Löschzuges sowie eine weitere Freiwillige Feuerwehr und ein Rettungswagen auf den Weg zu dem zweiten Einsatzort.
Auch dort konnte aber schnell Entwarnung gegeben werden. In der Wohneinrichtung war es zu keinem Schadenfeuer gekommen.
Bereits nach kurzer Zeit konnten die Einsatzkräfte wieder abrücken.

Zurück