Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Zwei Island-Ponys sterben nach Unfall auf der A7

von

Brekendorf - Vermutlich sind die Pferde durch die Silvester-Knaller durch gegangen und auf die A7 gelaufen - Symbolfoto: Thomsen

Gegen 22:35 Uhr kam es auf der A7 in Richtung Süden kurz vor dem Rasthof Hüttener Berge zu einem schweren Unfall.

Zwei Island-Ponys wurde von zwei Autos angefahren und verstarben bei dem Unfall. Die insgesamt sechs Fahrzeuginsassen in einem Skoda und einem Mercedes wurden leicht verletzt in Krankenhäuser eingeliefert.

Die Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt. Die Autobahn war für rund zwei Stunden gesperrt.

Vermutlich waren die Tiere infolge von Silvester-Knallerei verängstigt durchgegangen und auf die Autobahn gelaufen.


Zurück