Anzeige
- Blaulicht -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zwei Tote bei schwerem Unfall: Überholendes Auto kracht frontal in Taxi

von

Bei dem Unfall starben am Mittwochvormittag zwei Personen - eine weitere wurde schwer verletzt - Fotos:Thomsen / foerde.news

Ellund - Ein besonders tragischer Unfall, bei dem ein Taxifahrer und sein Fahrgast ihr Leben verloren haben, ereignete sich am Mittwochmittag auf der Landesstraße 192 zwischen Harrislee und Süderlügum im Kreis Schleswig-Flensburg.
Nach ersten Informationen der Polizei war der 31 Jahre alte Fahrer des Taxis mit seinem 71 Jahre alten, weiblichen Fahrgast in Richtung Süderlügum unterwegs. Im Bereich einer Kurve kam ihm ein Opel Mokka entgegen, der von einer 67 Jahre alten Frau gefahren wurde. Diese soll dann nach einer Zeugenaussage versucht haben, einen vor ihr fahrenden Lastwagen zu überholen - und konnte in der Kurve den entgegenkommenden VW Touran nicht sehen.

-Anzeige-

www.förde.news


Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Taxi zurückgeschleudert und landete in einer Leitplanke. Die beiden Insassen wurden im Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.
Schon beim Eintreffen der Retter war die 71-jährige Frau ihren schweren Verletzungen erlegen. Der 31-jährige Taxifahrer starb trotz aller Bemühungen der Retter kurze Zeit später ebenfalls an der Unfallstelle.
Die Fahrerin des Opel wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass Lebensgefahr bestehen soll.
Um die genauen Umstände des Unfalls zu klären beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen mit der Spurensicherung an der Unfallstelle.
Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Landesstraße 192 für mehrere Stunden voll gesperrt.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

www.förde.news


Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Taxi zurückgeschleudert und landete in einer Leitplanke. Die beiden Insassen wurden im Wagen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr befreit werden.
Schon beim Eintreffen der Retter war die 71-jährige Frau ihren schweren Verletzungen erlegen. Der 31-jährige Taxifahrer starb trotz aller Bemühungen der Retter kurze Zeit später ebenfalls an der Unfallstelle.
Die Fahrerin des Opel wurde bei dem Unfall so schwer verletzt, dass Lebensgefahr bestehen soll.
Um die genauen Umstände des Unfalls zu klären beauftragte die Staatsanwaltschaft einen Sachverständigen mit der Spurensicherung an der Unfallstelle.
Beide Autos waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.
Während der Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Landesstraße 192 für mehrere Stunden voll gesperrt.

-->

Zurück