- Blaulichteinsätze in Kiel -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Schwerer Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten

von

Durch die Wucht des Aufpralls verloren beide Fahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und kamen auf einer angrenzenden Koppel zum Stehen - Symbolbild: Förde.news

Freitagvormittag ist es auf der Strecke zwischen Sechendorf und Sehlendorf zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei beteiligten Fahrzeugen gekommen, bei dem beide Fahrer schwere Verletzungen erlitten.

Nach jetzigem Ermittlungsstand der Lütjenburger Polizei befuhr der 58 Jahre alte Fahrer eines Kleintransporters gegen 11:15 Uhr die Kreisstraße 45 aus Kaköhl kommend in Richtung Hohwacht. In dem Moment überquerte ein 55-jähriger LKW-Fahrer, der die Kreisstraße 20 aus Sechendorf in Richtung Sehlendorf befuhr, die dortige Kreuzung der beiden Straßen, so dass der Vorfahrtberechtigte Fahrer des Kleintransporters nicht mehr ausweichen konnte und die beiden Wagen zusammenstießen.

Durch die Wucht des Aufpralls verloren beide Fahrer die Kontrolle über ihre Fahrzeuge und kamen auf einer angrenzenden Koppel zum Stehen. Der Fahrer des LKW schleuderte hierbei aus der Scheibe der Beifahrertür. Ein Rettungshubschrauber flog den schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzten Mann in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Kleintransporters erlitt ebenfalls schwere, nicht lebensbedrohliche, Verletzungen, und kam zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus.

Die eingesetzten Polizisten gehen derzeit davon aus, dass die Unfallursache nicht Glätte, sondern die Missachtung der Vorfahrt durch den LKW-Fahrer, ist. Alkohol- oder Drogenkonsum konnte nicht festgestellt werden.

An den Fahrzeugen entstand ein geschätzter Gesamtsachschaden in Höhe von 30.000 Euro. Beide mussten abgeschleppt werden. Eine beauftragte Spezialfirma sorgte anschließend für die Reinigung der Fahrbahn, die bis etwa 13:30 Uhr gesperrt war.

Neben den Beamten der Polizeistation Lütjenburg waren die Freiwilligen Feuerwehren Blekendorf, Kaköhl und Sechendorf, zwei Rettungswagen, ein Notarzt und ein Rettungshubschrauber eingesetzt.


Zurück