- Nachrichten -

Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

2,3 Millionen Euro: Landesregierung bringt Barrierefreiheit in Schleswig-Holstein weiter voran

von

Schleswig-Holstein - Von den 26 nun bewilligten Projekten haben 13 Gemeinden, Städte und Kreise Zusagen für die Förderung von barrierefreien Sozialräumen in Kommunen erhalten. - Symbolfoto: Thomsen

Die Inklusion und Teilhabe aller Menschen in Schleswig-Holstein wird weiter gestärkt. Dazu fördert die Landesregierung bereits zum vierten Mal Projekte aus dem Fonds für Barrierefreiheit. Insgesamt 26 Förderbescheide mit einer Gesamtfördersumme von mehr als 2,3 Millionen Euro wurden am 15. August 2022 verschickt. „Wir setzen seit 2019 kontinuierlich auf den Abbau von Barrieren. Deshalb haben wir 178 investive und nicht-investive Projekte mit gut 11,5 Millionen Euro gefördert“, sagte der Chef der Staatskanzlei, Minister Dirk Schrödter hat am 17. August in Kiel.

„Die Teilhabe ist und bleibt für die Landesregierung ein großes Anliegen. Wir brauchen dafür innovative und nachhaltige Ansätze, um möglichst allen Menschen mit Behinderungen ein gleichberechtigtes Zusammenleben in der Gesellschaft zu ermöglichen“, so Schrödter. „Zukünftig werden wir vermehrt Wert auf den Abbau digitaler Barrieren legen, um auch die fortschreitende Digitalisierung für alle nutzbar zu machen.“

Von den 26 nun bewilligten Projekten haben 13 Gemeinden, Städte und Kreise Zusagen für die Förderung von barrierefreien Sozialräumen in Kommunen erhalten. Mittelpunkt dieser Projekte ist es, Sozialräume inklusiv zu erschließen. Unter anderem wird ein urbaner Sozialraum durch die Errichtung eines Pumptracks, der auch für Rollstuhlfahrende benutzbar ist, geschaffen, aber auch Sozialräume durch Rampen, Lifte, akustische Maßnahmen oder barrierefreie WC-Anlagen erschlossen.

Für die Förderung von Investitionen haben weitere 13 Vereine, Kirchengemeinden, Stiftungen und private Unternehmen Zuwendungsbescheide erhalten. Gefördert werden unter anderem barrierefreie Zuwege, Akustikdecken, taktile Leitelemente, automatisierte Türöffner, Handlaufbeschriftungen oder blendfreie Beleuchtungen.

Die Auswahl der Projekte ist in enger Abstimmung mit der Landesbeauftragten für Menschen mit Behinderungen, Frau Michaela Pries, erfolgt.

Übersicht über die Antragssteller zu den 26 geförderten Vorhaben aus dem Fonds für Barrierefreiheit 2022

Antragssteller / Empfänger der Zuwendung für investive Vorhaben

Höhe der Förderung

Kreis / kreisfreie Stadt

Wikinapa e.V

4.914,70 €

Schleswig-Flensburg

Evang.-luth. Christus Kirchengemeinde Hohenfelde Hörnerkirchen

12.192,45 €

Pinneberg

Pädiko e.V.

4.125,02 €

Kiel

Verein zur Förderung der Kultur und Kommunikation in Flensburg e.V.

8.733,84 €

Flensburg

Evang.-luth. Kirchengemeinde Meldorf

10.597,08 €

Dithmarschen

Kleines Theater Bargteheide e.V.

300.000,00 €

Stormarn

Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf

137.200,00 €

Schleswig-Flensburg

Evang.-luth. Kirchengemeinde Hansühn

27.265,00 €

Ostholstein

Stiftung Schleswig-Holsteine Landesmuseen

129.551,41 €

Schleswig-Flensburg

Evang.-luth. Kirchengemeinde Kosel

174.300,00 €

Rendsburg-Eckernförde

Verein für Gesundheitssport und  Rehabilitationssport am UKSH e.V.

16.747,09 €

Kiel

GreenTEC Campus GmbH

78.498,28 €

Nordfriesland

CVJM Freizeit- und Segelzentrum Ratzeburg gGmbH

300.000,00 €

Herzogtum Lauenburg

Gemeinde Aukrug

22.603,83 €

Rendsburg-Eckernförde

Gemeinde Niendorf a.d. St.

38.978,30 €

Herzogtum Lauenburg

Schulverband Meldorf

57.780,18 €

Dithmarschen

Amt Itzehoe-Land

8.318,21 €

Steinburg

Gemeinde Hallig Hooge

46.888,58 €

Nordfriesland

Gemeinde Hallig Langeneß

31.745,34 €

Nordfriesland

Gemeinde Großenaspe

300.000,00 €

Segeberg

Stadt Schleswig

300.000,00 €

Schleswig-Flensburg

Kreis Schleswig-Flensburg

66.605,42 €

Schleswig-Flensburg

Kreis Schleswig-Flensburg

39.820,54 €

Schleswig-Flensburg

Stadt Eutin

54.000,00 €

Ostholstein

Stadt Schwarzenbek

82.107,83 €

Herzogtum Lauenburg

Kreis Plön

85.518,16 €

Plön

Gesamtsumme der Förderung

2.338.491,26 €

 

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück