- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Abrissarbeiten abgeschlossen: Der Eröffnungstermin für „KFC“ in Flensburg steht fest

von

Flensburg - Direkt nach den Abrissarbeiten sollen übergreifend die Arbeiten für den Neubau beginnen - Fotos: Thomsen
Viele Jahre hielt sich das Gerücht hartnäckig, dass der beliebte Schnellimbiss für Hähnchenspezialitäten „Kentucky Fried Chicken“ nach Flensburg kommen würde - und erst vor wenigen Wochen wurde das Geheimnis gelüftet. Nun stehen die Abrissarbeiten auf dem Grundstück an der B199 vor dem Abschluss - und der zukünftige Betreiber kann auch schon einen Eröffnungstermin nennen.
Erst vor rund drei Wochen war das Areal an der Kreuzung B199/Lilienthalstrasse eingezäunt worden. Wenig später begannen Arbeiter bereits damit, die beiden miteinander verbundenen Gebäude zu entkernen.
Kurz darauf kam dann der Abrissbagger zum Einsatz. Unaufhaltsam fraß er sich durch Dachbalken und Betonteile an der Fassade.
Seit Freitagnachmittag zeugt nur noch ein großer Schuttberg von dem einstigen griechischen Restaurant auf dem Grundstück. Dieser soll bis Mitte der kommenden Woche ebenfalls verschwunden sein. Danach sollen direkt übergreifend die Arbeiten für den Neubau beginne. „Der Abriss verlief völlig problemlos“, konnte Antonio Andrisani erfreut berichten. Gemeinsam mit seinem Bruder Ido wird er die neu zu errichtende Filiale betreiben - und kann auch schon den Termin für die Eröffnung nennen. „Wenn alles glatt läuft eröffnen wir noch im Oktober“, verspricht er.
Zuvor wird Ende Mai noch eine weitere KFC-Filiale in Neumünster eröffnet.

Zurück