- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Aktiv Bus: Es wird erneut gestreikt - Dieses Mal über zwei Tage

von

Flensburg - Es kommt am Montag und Dienstag zu extremen Behinderungen im Busverkehr - Archivfoto: Iwersen

Am kommenden Montag, 28. Februar und Dienstag 01. März 2022 wird es in Flensburg wieder zu erheblichen Behinderungen im Busverkehr kommen. Grund ist ein Warnstreik der Busfahrerinnen und Busfahrer aufgrund gescheiterter Tarifverhandlungen. Dies teilt die Gewerkschaft verdi Nord mit.
Demnach soll der Streik von Betriebsbeginn am Montagmorgen bis Betriebsende am Dienstagabend andauern.
Das Nahverkehrsunternehmen Aktiv Bus hat bereits einen Streik-Fahrplan veröffentlicht, den wir unten genau aufgelistet haben. Im Stadtverkehr sollen dann Fahrer der Autokraft und FördeBus einspringen, die von dem Streik nicht betroffen sind. "Es wird nur ein Teil der Linienverbindungen aufrecht erhalten", teilt Aktiv Bus mit
Von dem Streik der Busfahrer wird aufgrund der zweitägigen Dauer auch die Schülerbeförderung innerhalb des Stadtgebiets betroffen sein - sowohl am Morgen zum Schulbeginn als auch am Mittag nach Schulschluss. Eltern sollten daher den von Aktiv Bus angekündigten Streikfahrplan genau prüfen, um für ihre Kinder Möglichkeiten für den Weg zur Schule und nach Hause zu finden.
Verdi Nord fordert eine Erhöhung der Löhne und Gehälter um 1,50 Euro pro Stunde ab dem 1. Januar 2022. Der Tarifvertrag soll eine Laufzeit von zwölf Monaten bekommen. Die Arbeitgeber halten die Forderung aufgrund rückläufiger Fahrgastzahlen und Mehrbelastungen durch die Corona-Pandemie für überhöht und nicht leistbar.

Aktiv Bus

Wie die Aktiv Bus mitteilt, sind vom Streik alle Stadtbuslinien betroffen, allerdings in unterschiedlicher Ausprägung.

Die Linien 3 und 5 Ring A fallen komplett aus. Auf Linie 2 gibt es nur wenige Fahrten frühmorgens.

Die Linien 1, 4, 5 Ring B, 7, 8, 10, 11, 12 und 14 werden mit einem (zum Teil deutlich) reduzierten Fahrtenangebot gefahren.

Weiter heißt es von AktivBus, dass die von Aktiv Bus selbst gefahrenen Busse bestreikt werden. Gefahren werden die Linien und Fahrten, die von unseren Auftragnehmern bedient werden, da deren Beschäftigte nach einem anderen Tarifvertrag entlohnt werden. AktivBus bittet um Verständnis, dass die bedienten Fahrten sich daher nicht gleichmäßig auf alle Linien verteilen.

Auf den stattfindenden Fahrten wird es voraussichtlich durch die erhöhte Fahrgastzahl zu Verspätungen kommen.

Den aktuellen Streikplan kannst du hier einsehen: Streikplan - 28.Februar - 01. März 2022

 


Zurück