- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Aktiv Bus und Stadt Flensburg verbessern Fahrplanangebot

von

Flensburg - Fahrplanänderungen zum 14. August im Stadtbereich - Archivfoto: Thomsen

Zum 14. August wird das kommunale Flensburger Stadtbusunternehmen das Fahrplanangebot insbesondere am Wochenende auf mehreren Linien deutlich ausbauen.

Möglich wird dies durch öffentliche Mittel, die aufgrund einer Basisfinanzierung seitens des Landes Schleswig-Holstein und einer steigenden Finanzierung durch die Stadt Flensburg zur Verfügung stehen.

Am Samstag gibt es auf der Linie 10 vormittags zusätzliche Fahrten und nachmittags eine Verlängerung des 20-Minuten-Taktes bis 20 Uhr. Die Linie 10 fährt nun auch sonntags und zwar im Halbstundentakt zwischen 8:30 Uhr und 20 Uhr. Ebenso wird auf der Linie 7 sonntags ab 7 Uhr ein Halbstundentakt bis 20 Uhr angeboten, bevor dann die bestehenden Spätfahrten im Stundentakt beginnen. Auf dem Weg von der Nordstadt bis nach Mürwik entsteht mit den Linien 1, 3 und 7 somit ein 15-Minuten-Takt.

Die Linie 3 erhält montags bis sonntags zusätzliche Frühfahrten. Sonntags fährt die Linie 3 nun immer über Steingrund, da der Bereich Osterkoppel von der Linie 7 bedient wird. Auch auf der Linie 5 wird das Angebot montags bis samstags am frühen Morgen verbessert, so dass ein sauberer 20-Minuten-Takt entsteht.

Aktiv Bus Verkehrsleiter Manfred Schlotfeldt: „Wir freuen uns, unseren Fahrgästen nun sonntags auch auf den Linien 7 und 10 ein Fahrplanangebot machen zu können. Durch die teilweise mit den Linien 1 und 3 bzw. 11 parallel befahrenen Linienabschnitten entsteht so eine sehr gute Anbindung.“

Stadtrat Stephan Kleinschmidt erläutert: „Wir haben uns bei der Auswahl der Verbesserungen angeschaut, wo es erhebliche Lücken im Angebot gibt. Mit den zusätzlichen Wochenendfahrten wird der Umstieg auf den ÖPNV noch attraktiver. Die zusätzlichen Fahrten am frühen Morgen kommen insbesondere den Berufspendelnden zugute. "

Manfred Schlotfeldt ergänzt: „Um den ÖPNV auf dem Weg zur Klimaneutralität auszubauen und dieses Angebot langfristig zu sichern, wird eine Drittmittelfinanzierung – auch für Investitionen in die Infrastruktur - erforderlich sein“.

Die neuen Fahrpläne sind auf www.aktiv-bus.de abrufbar und das neue Fahrplanheft für den Stadtverkehr ist in der Mobilitätszentrale in der Holmpassage kostenfrei erhältlich.


Zurück