- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Auto prallt gegen Baum: Unfall löst Suche nach Fahrer aus

von

Ausacker/ iwe – Einen größeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst hat ein Verkehrsunfall in der Nacht zu Sonntag in Ausacker im Kreis Schleswig-Flensburg ausgelöst. Aus noch ungeklärter Ursache war ein Auto gegen einen Baum geprallt – Beim Eintreffen der Rettungskräfte fehlte vom Fahrer jedoch jegliche Spur.

Der Unfall wurde gegen 3.15 Uhr am Morgen entdeckt und der Leitstelle in Harrislee gemeldet. Da nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt ist, wurden neben Rettungswagen und Notarzt auch die Freiwilligen Feuerwehren Hürup-Weseby, Satrup und Esmark-Rehberg mit hydraulischem Rettungsgerät an die Unfallstelle im Seender Weg entsandt. Zudem schickte die Polizei zwei Streifenwagen zum Unfallort.

Dort eingetroffen stellten die Einsatzkräfte dann aber schnell fest, dass sich die Lage anders als zunächst vermutet darstellte: Sie fanden einen gegen einen Baum geprallten Nissan-Geländewagen vor, bei dem auch die Airbags ausgelöst hatten. Zudem war das Fahrzeug im Frontbereich schwer beschädigt. Vom Fahrer fehlte jedoch jede Spur – er hatte sich noch vor dem Eintreffen der Polizei vom Unfallort entfernt.

Die Polizei suchte daraufhin die nähere Umgebung mit Hilfe eines Suchhundes nach dem geflüchteten Fahrer. Wie uns die Leitstelle Nord am späten Sonntagnachmittag auf Nachfrage mitteilte, wurde der Fahrer alkoholisiert an seinem Wohnort aufgefunden.

Der total beschädigte Wagen war nicht mehr fahrbereit und musste von einem Abschleppunternehmen geborgen werden.

 

Zurück