- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Bienvenue à Flensbourg

von

Bereits seit 13 Jahren beteiligt sich das Jugendaufbauwerk (JAW) der Stadt Flensburg am bilateralen Austauschprogramm in der Berufsausbildung gastronomischer Berufe zwischen dem Land Schleswig-Holstein und der französischen Region Pays de la Loire.

Jetzt besuchten 10 französische und 7 deutsche Teilnehmer des bilateralen Jugendaustauschs das Flensburger Rathaus und wurden im Flensburger Zimmer im 13. Stock von Bürgermeister Henning Brüggemann empfangen. Ziel dieses Austausches ist es, für Jugendliche ohne Schulabschluss, die von vorneherein schulisch und sozial benachteiligt sind, den beruflichen Horizont zu erweitern.

 

„Unsere Auszubildenden eigenen sich durch das Programm die notwendigen Fähigkeiten an, um sich persönlich und beruflich weiterzuentwickeln und damit auch in Spitzenbetrieben arbeiten zu können, was bislang unerreichbar schien. Weiter wird das europäische Bewusstsein gestärkt und die Vorstellung, einen Arbeitsplatz auch im Ausland aufnehmen zu können, rückt näher“, erklärt Thorsten Unglaube, Ausbilder im JAW. "Die Stadt Flensburg begrüßt diese Initiative und freut sich, auch in diesem Jahr wieder die Gäste aus dem Pay de Loire begrüßen zu dürfen“ ,so Bürgermeister Henning Brüggemann.


Zurück