www.foerde.news

- Nachrichten -

Bootshaus: Cocktails statt tanzen

von

Flensburg - Aus einer Diskothek wurde eine Cocktailbar - Foto: Thomsen

Seit dem 13. März sind die Lautsprecher deutschlandweit verstummt. Die Diskotheken mussten Aufgrund der Corona-Pandemie schließen, zu groß das Risiko einer Ansteckung beim Tanzen.

Das galt auch für die Diskothek „Bootshaus“ am Flensburger Hafen. Für den Inhaber Christos Bougiouklis kam diese Entscheidung genau so überraschend, wie für fast jeden Gastronom der Republik.Seine Angestellten, hatten von einen auf dem anderen Tag keinen Job mehr. Und auch dem Inhaber fehlten die Einnahmen.

Nach langem Phase des Grübelns, durchstöbern von Papieren, Verträgen und Genehmigungen, entdeckte Christos eine Lücke – und eine Idee entwickelte sich.

Nach Rücksprachen mit der Stadt Flensburg und dem Ordnungsamt bot die Genehmigung eine Option, die den Betreiber vor dem Schlimmsten retten konnte. Seinerzeit erhielt das Bootshaus eine Konzession für eine Schankwirtschaft mit Tanzbetrieb. Übersetzt bedeutet dieses Amtsdeutsch :  es kann eine Disko sein, muss aber nicht.

Genau das ist es die Idee: „Wenn wir wegen Corona nicht Tanzen dürfen, dann schenken wir halt nur aus“, so der Inhaber zu unserer Redaktion.

Also wird aus dem Bootshaus in den nächsten Wochen eine Cocktailbar ohne Tanzbetrieb.

Dazu wurden die verbliebenen Angestellten, von Sazha Groß - einer bekannten Größe in der regionalen Gastronomie -, in die Kunst des Cocktailmischens eingewiesen.

Damit die Gäste genügend Platz haben, wurde der Außenbereich von rund 6 Meter auf 23 Meter aufgestockt. Der Innenbereich wurde so umgestaltet das nun bis zu 45 Gäste ihre Cocktails schlürfen können.

Musik gibt es von diversen Musikmix, die dem Bootshaus von DJs zur Verfügung gestellt wurden.

Seit dem 02. Juli ist die Cocktailbar geöffnet. Die Gäste sind ab einem Alter von 16 Jahren herzlich willkommen, unter 16 Jahren vorzugsweise mit einem Elternteil.  Es werden nicht nur alkoholische Getränke ausgeschenkt. Aber auch für das leibliche Wohl ist gesorgt und es werden kleinere Snacks angeboten.

Der Betrieb hat – so wie aktuell überall üblich  - für die Gesundheit seiner Gäste ein Corona-Konzept entworfen, auf dessen Einhaltung geachtet wird, ohne die gute Atmosphäre zu stören

Die Öffnungszeiten sind wie folgt:

Dienstag bis Donnerstag ab 17 Uhr

Freitag bis Sonntag ab 14 Uhr.


---------------------------------------------------
-Anzeige-

www.foerde.news


Zurück