- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Dittmers Hotel: Land fördert Hotelprojekt in Flensburg mit zwei Millionen Euro

von

Der Standort in zentraler Lage, direkt an den Hauptverkehrsachsen der Innenstadt, biete einen hervorragenden Ausgangspunkt für Touristen und Geschäftsreisende - Fotos: Thomsen/Wirtschaftsministerium Kiel

Flensburg - Rückenwind für den Tourismus-Standort Flensburg: Wirtschafts- und Tourismusminister Claus Ruhe Madsen hat heute (30. November) einen Förderbescheid in Höhe von zwei Millionen Euro an die Geschäftsführer der „MH & MS Hotels GmbH“, Maryam und Shahrooz Namazi-Shirazi, übergeben. Das Unternehmen investiert in der Innenstadt rund zehn Millionen Euro in den Hotelneubau und lässt damit 60 neue Arbeitsplätze entstehen: „Dieses Projekt ist für die Erweiterung der touristischen Betriebe am Standort Flensburg wichtig, weil es den Tourismus in diesem strukturschwachen Raum weiter stärkt“, sagte Madsen bei der Bescheidübergabe in Kiel.

Geplant ist die Zusammenlegung der in Familienbesitz befindlichen Hotels „Central Hotel" und "Hotel Dittmers Garni" in Flensburg. Die Betreiberfamilie Namazi-Shirazi plant durch die Zusammenführung und Modernisierung die Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit. „Das geplante Angebot schließt die bestehende Lücke im 3-Sterne-Segment und bietet so künftig ein modernes Angebot für preissensiblere Gäste“, erläuterte Madsen. Der Standort in zentraler Lage, direkt an den Hauptverkehrsachsen der Innenstadt, biete einen hervorragenden Ausgangspunkt für Touristen und Geschäftsreisende. Der Umbau soll 2024 fertiggestellt werden.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück