- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Großer Ansturm auf Impfzentrum: Fast 500 Impfungen pro Tag

von

Flensburg - In den vergangenen Wochen hatte das Zentrum in Mürwik rund 500 Erstimpfungen und rund 1500 Zweitimpfungen pro Woche durchgeführt. - Foto: Thomsen

Kurz vor der Schließung des Flensburger Impfzentrums zum Ende des Monats ist dort die Nachfrage nach Corona-Schutzimpfungen sprunghaft angestiegen. Nach einem Bericht des NDR bildeten sich am Mittwoch lange Warteschlangen vor dem Impfzentrum - einige Impfwillige mussten am Ende sogar wieder nach Hause geschickt werden.

Für den heutigen Donnerstag meldete Stadtsprecher Christian Reimer auch am Nachmittag noch großen Andrang. „Die Wartezimmer sind voll, Warteschlangen gibt es aber heute nicht“, fasste er zusammen. Seit heute sei zudem ein dritter Impfarzt im Einsatz, um die Nachfrage überhaupt bedienen zu können.

„Die 250 mit Termin angemeldeten Personen sind schon alle geimpft, aber es gibt auch ohne Termin einen großen Andrang“, so Reimer.

Nach seinen Worten wurden am Mittwoch 470 Personen gegen das Corona-Virus geimpft - „heute werden es auch zwischen 450 und 500 Personen seien“, so Reimer.

Die gestiegene Nachfrage führt im Impfzentrum zu einer Vollauslastung. In den vergangenen Wochen hatte das Zentrum in Mürwik rund 500 Erstimpfungen und rund 1500 Zweitimpfungen pro Woche durchgeführt.

Die 28 Impfzentren im Land schließen am 26. September ihre Türen. Wer sich jetzt im Impfzentrum mit einem mRNA-Impfstoff impfen lässt muss daher bei seinem Hausarzt einen Termin für die Zweitimpfung vereinbaren.


Zurück