- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Interaktive Ideenpräsentation an der Schiffbrücke – Machen Sie mit!

von

Flensburg. Ab dem 19. September zeigen Flensburgerinnen und Flensburger eine Woche lang anschaulich an Ort und Stelle, welche alternativen Nutzungen auf dem nördlichen Teil des Parkplatzes Schiffbrücke denkbar wären. 

Damit wird die 2. Phase des Impulsprojektes „Stadt in Bewegung“ eingeleitet. 

Vorangegangen war in Phase 1 ein gut besuchter kreativer Ideen-Workshop, bei dem 75 Teilnehmerinnen und Teilnehmer unter Anleitung von Dr. Stefanie Bremer der Hamburger Stadtplanungsagentur Orange Edge Vorschläge für mögliche Alternativ-Nutzungen des Parkplatzes Schiffbrücke (Teilstück zwischen Oluf-Samson-Gang und Museumswerft) inkl. der optionalen Beibehaltung als Parkplatz diskutiert haben.

 Die Ergebnisse können alle Flensburger in der am Freitag beginnenden Aktionszeit begutachten: 

Dann nämlich werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Workshops ihre Ideen in Eigenregie vor Ort in Szene setzen. Passanten und Neugierige werden z.B. ein kleines Containerkino, ein offenes Klassenzimmer, ein Poetry-Slam sowie Musik- und Tanzvorführungen  zu Gesicht bekommen und können die Vorschläge auf sich wirken lassen.

 Aber auch alle diejenigen, die z.B. wegen anderweitiger Verpflichtungen ihre Ideen beim Workshop noch nicht eingebracht haben, erhalten während des gesamten Aktionszeitraums, der sich  bei zum 28.09. erstreckt, die Chance, spontan mitzumachen. Dafür ist lediglich eine Anmeldung beim Containerbüro vor Ort, unter stadtplanung@flensburg.de  oder 040-83986231 erforderlich.

 

Die Stadt Flensburg unterstützt alle Akteure bei der Umsetzung ihrer Ideenpräsentation und hält dafür sowohl den Raum als auch Materialien wie z.B. Holzreste, Werkzeug, Klebestreifen, Papier und Stifte bereit. Selbstverständlich können  auch gern eigene Utensilien wie Pflanzen, Rollrasen o.ä. mit eingebracht werden.

 Wer weniger aktiv und dennoch kreativ sein möchte, kann seine Wünsche und Anregungen in eine an der Schiffbrücke ausliegende DINA4-Gestaltungsvorlage hineinmalen. bzw. –schreiben. Diese steht auch im Internet unter www.flensburg.de zum Download zur Verfügung.

 

Wie geht es weiter?

 Die Stadt Flensburg und das Büro Orange Edge prüfen fortwährend die eingegangenen Ideen und Anregungen gewissenhaft und sortieren dabei zunächst nach dem, was kurzfristig oder für kurze Zeit umsetzbar ist und für welche Anregungen und Ideen ein längerer Atem nötig ist.  Außerdem werden alle Flensburger im Internet abstimmen können, welche Ideen sie für eine dauerhafte Nutzung favorisieren würden.

 Am 28. September um 16 Uhr findet die Abschlussveranstaltung statt, auf der alle Aktionen bewertet werden.  Diese werden dem Ausschuss für Umwelt, Planung und Stadtentwicklung (SUPA) präsentiert und gehen in eine Evaluation ein. Der SUPA bestimmt die Einbindung in weitere Planungsverfahren, wobei auch der Status Quo selbstverständlich mit einbezogen wird, wenn eine endgültige Entscheidung über die zukünftige Nutzung des Geländes getroffen wird.

 

Im Aktionszeitraum vom 19.09.-28.09. wird das Teilstück des Parkplatzes (Oluf-Samson-Gang bis Museumswerft) für PKWs gesperrt. Widerrechtlich parkende Fahrzeuge werden abgeschleppt.

 

 

--------------------------------------------------
Kennen Sie schon die Flensburger-Stadtanzeiger Handy-App?

 

 


Zurück