- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Kleinbus stürzt nach Unfall auf die Seite - Diesel im Erdreich versickert

von

Gegen 18:05 Uhr am Freitagabend kam es auf der Eckenförder Landstraße in Flensburg zu einem Unfall, bei ein VW-Bus umstürzte und auf der Seite im Graben liegenblieb. 

Ein 30-jähriger AutoFahrer war mit seinem VW-Bus vom Typ T4 von der B199/Osttangente in Richtung  Satrup auf der Eckenförder Landstraße unterwegs. Kurz nach der Abzweigung von der Osttangente kam der T4 Bus aus noch ungeklärten Gründen ins Schlingern. Dabei geriet der Fahrer in die Bankette. In der Folge stürzte der T4-Bus auf die Seite.

Aus dem Fahrzeug traten nach Aussage des Fahrers circa 70 Liter Diesel aus, die ins Erdreich versickerten. Die alarmierte Feuerwehr verhinderte das Eindringen des Kraftstoffes in die Kanalisation und das Auslaufen weiterer Betriebsstoffe.

Der Fahrer konnte sich ohne fremde Hilfe aus dem Fahrzeug befreien und blieb unverletzt.

Das Auto wurde von einem Abschleppunternehmen wieder auf die Räder gestellt - und zur Verwunderung der Einsatzkräfte sprang es wieder an und der Fahrer konnte seine Fahrt fortsetzen.

Zurück