- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Mit „stromabwärts!“ über den Nord-Ostsee-Kanal

von

„10 Prozent weniger Strom, 100 Prozent Gewinn“ – mit der Registrierung für die landesweite Stromsparaktion, zu der das SHeff-Z (Schleswig-Holstein Energieeffizienz-Zentrum) und die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein (VZSH) mit 23 regionalen Energieversorgern als Partner aufgerufen hatten, haben sich Torge Korff und seine Frau Christina in diesem Jahr auf die Reise „stromabwärts!“ begeben.

Als Gewinner der Halbzeit-Verlosung im Internet-Logbuch der Stromsparaktion dürfen sich die Flensburger jetzt auf eine richtige Reise freuen: Mit dem Raddampfer „Freya“ geht es auf dem Nord-Ostsee-Kanal einmal durch die Mitte Schleswig-Holsteins. Die Gutscheine für den Sonderpreis „kanalabwärts“ überreichten der Leiter der Aktion, Dr. Klaus Wortmann, und Heinz-Gerhard Gülck, Vertriebsleiter der Stadtwerke Flensburg, heute (5. September 2014) in der Museumswerft an der Flensburger Förde. Für die Kinder der glücklichen Gewinner, Stine (10) und Rasmus (12), gab es passend dazu ein Schlauchboot.  

 

„Ich kann mich nicht erinnern, jemals etwas gewonnen zu haben“, freute sich Torge Korff, den die tolle Nachricht im Urlaub erreichte. Durch die Teilnahme an der Stromsparaktion hat die Familie gleich doppelt gewonnen. Mit dem Zehn-Prozent-Ziel vor Augen befassen sich die Flensburger seit Jahresbeginn intensiver mit ihrem Stromverbrauch. „Die Aktion passte einfach“, erklärte der Leiter der Kulturbüros der Stadt Flensburg, der die Verbrauchsdaten früher in eine Excel-Tabelle eingetragen hat. Dass die Umrüstung auf effiziente LED-Lampen und der Einsatz von Stand-by-Steckerleisten voraussichtlich trotzdem nicht zum erhofften Einsparziel führen wird, hat nach Ansicht von Torge Korff andere Gründe. „Die Kinder werden älter und nutzen verstärkt elektronische Geräte.“ Zum anderen arbeite er seit dem vergangenen Jahr einmal pro Woche im Homeoffice. Mit einem Verbrauch von 2152 Kilowattstunden (kWh) im Jahr 2013 liegt die vierköpfige Familie aber schon deutlich unter dem Durchschnitt, der bundesweit bei mehr als 4000 kWh für einen 4-Personen-Haushalt liegt.  

--- Foto: Jens Neumann / SHeff-Z --- 

Mit „stromabwärts!“ auf Kurs: Dr. Klaus Wortmann (2.v.l., Leiter der Aktion) und Heinz-Gerhard Gülck (Vertriebsleiter der Stadtwerke Flensburg) gratulieren Torge Korff (l.) und seiner Frau Christina an der Flensburger Förde zum Gewinn der Kanalfahrt. Für die Kinder Stine und Rasmus gab es passend dazu ein Schlauchboot.

--------------------------------------------------
Kennen Sie schon die Flensburger-Stadtanzeiger Handy-App?

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück