- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Ordnungsamt lässt berühmtes Shoefiti in der Norderstraße beseitigen

von

Flensburg - Um ein unkontrolliertes Herabstürzen von Seil und Schuhen zu verhindern, wurden sie abgenommen - Fotos: Thomsen

Flensburg - Sie waren so etwas wie das inoffizielle Wahrzeichen Flensburgs und insbesondere bei Touristen ein beliebtes Fotomotiv: Die über Stahlseilen baumelnden Schuhe am Beginn der Norderstraße. Doch seit Dienstagnachmittag ist die Stadt um eines der "Shoefiti" genannten Kunstwerke ärmer - es musste aus Sicherheitsgründen entfernt werden.

Das Ordnungsamt beobachtet die ausgedienten Schuhe, die von ihren ehemaligen Besitzern regelmäßig über zwischen den Häuserfronten gespannte Stahlseile geworfen werden, schon länger, nachdem vor einigen Jahren Stahlseile gerissen und die Treter zu Boden gerauscht waren.

Eines der insgesamt zwölf mit Schuhen behängten Stahlseile in Höhe der Hausnummer 24 stand dabei schon länger unter Beobachtung, da die Streifen des Ordnungsamtes schon vor einiger Zeit bemerkt hatten, dass sich der in der Fassade verankerte Haken für das Seil immer weiter aufbog.

Bei einer erneuten Kontrolle am Dienstag sahen sich die Ordnungshüter dann zu sofortigem Handeln veranlasst: Denn durch den Regen der vergangenen Tage hatte sich das Gewicht der Schuhe so stark erhöht, dass der Haken aufzubiegen drohte. Um ein unkontrolliertes Herabstürzen von Seil und Schuhen zu verhindern, forderte das Ordnungsamt die Drehleiter der Berufsfeuerwehr zur Unterstützung an. Auch die Polizei wurde alarmiert, um die Straße zu sperren.

Vom Korb der Drehleiter aus schnitt ein Feuerwehrmann anschließend alle über dem Seil hängenden Schuhe herunter - nach Einschätzung der Einsatzkräfte rund 400 Stück. Um eine erneute Besiedelung des Seils mit Schuhen zu verhindern, wurde dieses ebenfalls entfernt. Während der gesamten Aktion war die Norderstraße sowohl für den Fahrzeug- als auch den Fußgängerverkehr gesperrt.

Die Schuhe werden nun der Entsorgung zugeführt.

Auch auf elf weiteren Stahlseilen zwischen den Häusern in der Norderstraße hängen noch ausgediente Schuhe - jedoch in wesentlich geringerer Stückzahl als auf dem jetzt entfernten Seil.

Die "Shoefitis" haben Flensburg bereits mehrere Berichte in Reiseportalen und Berichterstattungen in vielen Medien eingebracht - sogar in amerikanischen Reisemagazinen sollen diese bereits Erwähnung gefunden haben.


Zurück