www.foerde.news

- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Praxis ohne Grenzen

von

Bilder: Geißler

Praxis ohne Grenzen, so heißt das soziale Projekt, dass ab dem 05.06.2013 seine Türen für geschätzte 1% der Flensburger öffnet, die aus verschiedensten Gründen keine Krankenversicherung haben.

Diese Initiative geht vom Vorstand der Evangelisch-Lutherischen Diakonissenanstalt zu Flensburg aus und wird von ehrenamtlichen Ärzten, Hilfsassistenten und einer Hebamme betreut und zahlreichen Sponsoren finanziell unterstützt.

Der Diako-Vorstandsvorsitzende, Wolfgang Woten nennt Als Beispiel die folgende Zielgruppe: „Selbstständige, die privat versichert waren und deren Unternehmen aufgrund der Wirtschaftskrise gescheitert ist. Nachzahlungen oder aktuelle Gesundheitskosten können diese Menschen nicht aufbringen, die gesetzliche Krankenversicherung nimmt sie nicht auf.

Die Praxis ohne Grenzen, die sich im Gesundheitshaus in der Norderstraße 58-60 befindet, wurde dem gesamten Team kostenlos zur Verfügung gestellt. Aber das ist wohl nicht das ausschlaggebend für die Betroffenen. Denn diese müssen bzw. sollten ihre Scheu überwinden und dieses Angebot aus tiefsten Herzen annehmen und die mit roten Sofas, schwarze Stühle und bunte Bilder ausgestattete Praxis zu den untenstehenden Öffnungszeiten aufsuchen. Denn viele sind sich sicher, solche Projekte werden in Deutschland immer mehr Menschen anziehen, da sie sich nicht mehr selbst aus der eigenen Not retten können.

 

Anschrift der Praxis:
Gesundheitshaus
Norderstraße 58-60
24939 Flensburg

Öffnungszeiten: Vorerst Mittwochs von 15 - 16 Uhr

Um die Praxis am Leben erhalten zu können, ist sie auf Spenden angewiesen. Wer möchte darf gerne Spenden an das Spendenkonto:


Bis das Sonderkonto für das Projekt „Praxis ohne Grenzen“ freigeschaltet wird, gilt das Spendenkonto des Träger-Vereins „3G e.V.“:
Bank: Nord-Ostsee-Sparkasse
BLZ: 217 500 00
Kontonummer: 18 60 55 182
Verwendungszweck: Praxis ohne Grenzen.


Zurück