Anzeige
Fricke Top Slider
- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook
->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Temporäre Anbringung eines Grünpfeils in der Marienallee

von

Ab nächster Woche ist es erlaubt, nach einem kurzen Anhalten über Rot zu fahren, wenn man nach rechts abbiegen möchte - Foto: Thomsen

Flensburg - Der Grünpfeil an Ampelanlagen hat sich besonders unter Sicherheitsaspekten nicht als praktikabel erwiesen. Deshalb wurden auch in Flensburg an vielen Kreuzungen die Grünpfeile entfernt, so auch an der Kreuzung Marienallee/Am Friedenshügel. Dies führt zeitweise zu einem erheblichen Rückstau in der Marienallee.

Um eine Verbesserung des Verkehrsflusses am Gesamtknoten vorzunehmen, soll ein zweiter Rechtsabbiegestreifen in der Marienallee mit einer entsprechenden Ampelschaltung etabliert werden.

Die bereits für Anfang des Jahres geplante Umsetzung der Maßnahme verzögert sich immer wieder und es ist jetzt absehbar, dass eine Realisierung frühstens im Sommer 2024 möglich ist, da die Lieferung der erforderlichen Hardware sowie dessen Einbau auf sich warten lässt.

Um der aktuellen Verkehrssituation in der Marienallee zu begegnen, wird der Grünpfeil zu Beginn der kommenden Woche bis zur Umsetzung der Neuordnung von Fahrspuren und Ampelanlage an dieser Stelle auf Anordnung des Oberbürgermeisters vorübergehend wieder angebracht. Eine Auswirkung auf die Beurteilung zum Rückbau anderer Grünpfeile im Stadtgebiet hat dies nicht.

Unterstütze auch du Förde.news – damit die Nachrichten weiterhin kostenlos bleiben können.

Förde.news bietet seit 2018 Jahren seriösen Lokaljournalismus kostenfrei an, finanziert durch Werbung. Wir verzichten auf ein Abomodell, um allen, auch finanziell schwächeren Personen, Zugang zu ermöglichen. Die Finanzierung allein durch Werbung reicht jedoch nicht aus, um die Kosten zu decken. Deshalb bittet Förde.news seine Leser und Leserinnen um Unterstützung durch das freiwillige Solidaritätszahlungsmodell „Förde.news - Zahl ich“, um qualitativ hochwertigen Journalismus weiterhin bieten zu können. Mehr Informationen dazu auf ->>> Für Förde.news zahl ich freiwillig!!! <<<-

Zurück