- Nachrichten -
Folge uns auf Instagram und Facebook

Werkstatt zur Studienorientierung

von

Die Berufsberatung der Agentur für Arbeit Flensburg geht neue Wege. Einen ganzen Tag  lang haben sich Abiturienten intensiv mit ihrer Berufswahl beschäftigt. Am Ende wurden ihnen passende Studiengänge vorgeschlagen.

 

„Bei mehr als 10.000 Bachelor-Studiengängen fällt die Wahl schwerer denn je“, meint Cordula Jørgensen, Beraterin für akademische Berufe. „Die Informationsflut verunsichert viele Jugendliche. Indem wir mit ihnen ein persönliches Profil erarbeiten, wollen wir ihnen zu einer stabilen Grundlage für die Entscheidung verhelfen.“

 

Am Vormittag ging es für die Teilnehmer in verschiedenen Übungen darum, etwas über sich selbst zu erfahren. Die eigenen Fähigkeiten, Stärken und Interessen zu erkennen und dies als Grundlage zu nutzen, um eigene Ziele zu benennen. Michael Warnck, ebenfalls Berater für akademische Berufe, ist begeistert von den Ergebnissen. „Die jungen Leute haben schon sehr konkrete Werte und Visionen ihrer beruflichen Zukunft. Alle waren positiv überrascht von ihren neuen beruflichen Perspektiven.“ Nachmittags gaben die Berater Informationen zu den passenden  Studienfeldern und Tipps, wie man eine systematische Informationssuche angeht und aus der Vielzahl an Angeboten passende Studiengänge für sich auswählt.

 

Am Ende waren alle erschöpft aber zufrieden. Die Mühe, so der Eindruck der beiden Trainer, wurde belohnt, die Entscheidungssicherheit bei der Studien- und Berufswahl gestärkt.

 

Folgeveranstaltungen sind geplant.

Interessenten können sich an Michael.Warnck@arbeitsagentur.de wenden.

Bildunterschrift: mit Spaß dabei: (v.l.n.r.) Lisa Kersten, Cordula Joergensen, Michael Warnck, Christin Schwarzer, Alzahraa Albadri


Zurück